Die neue KV-Ausbildung in Luzern
Kauffrau/Kaufmann mit eidg. Fähigkeitszeugnis (EFZ)


  • Kurzinfo:
  • Kursbeginn/Daten
  • Inhalt
  • Abschluss
  • Preise

Kursbeschreibung

Mit dem Abschluss Kauffrau/Kaufmann mit eidgenössischem Fähigkeitszeugnis (EFZ) bietet die Benedict-Schule eine zukunftsorientierte Alternative zur klassischen Berufslehre an.

Eine kaufmännische Grundbildung ist eine solide und breit gefächerte Basisausbildung. In den meisten Fällen folgt darauf eine berufliche Spezialisierung. In allen Wirtschaftsbereichen sind Kaufleute willkommen, um allgemeine Tätigkeiten wie zum Beispiel administrative Aufgaben in Unternehmen sicherzustellen. Die Anforderungen an das Berufsbild Kauffrau/Kaufmann sind hoch. Gute schulische Vorbildung ist eine unabdingbare Basis für das Erreichen der in der kaufmännischen Grundbildung definierten Ziele und somit des Titels Kauffrau/Kaufmann EFZ.

Die Kaufleute handeln zielgerichtet und kompetent in agiler Arbeitsumgebung. Sie sind fähig, moderne Technologien in der digitalen Arbeitswelt einzusetzen und dienstleistungsorientiert in betriebswirtschaftlichen Prozessen mitzuarbeiten. Sie gestalten Kunden- und Lieferantenbeziehungen und koordinieren unternehmerische Arbeitsprozesse.

Flexibilität, eigenständiges Handeln, Kommunikations- sowie Reflexionsfähigkeit, Offenheit im Umgang mit Veränderungen und Bereitschaft zu lebenslangem Lernen zeichnen die modernen Kaufleute aus. Sie haben Freude am Kontakt mit Menschen, beherrschen Gesprächs- und Verhandlungstechniken und verfügen über situationsgerechte Umgangsformen. Ihre guten Sprachkenntnisse ermöglichen es ihnen, Interaktion mit unterschiedlichen Anspruchsgruppen erfolgreich zu gestalten.

Sie verstehen es, sich proaktiv in Teams einzufügen und in diesen aktiv mitzuarbeiten. Mit ihrem kaufmännischen Handeln tragen sie zum Wirtschaftswachstum bei und berücksichtigen dabei nicht nur betriebliche Vorgaben im Bereich Gesundheits- und Arbeitsschutz, sondern handeln umweltbewusst und nachhaltig.

Ihre gute Allgemeinbildung in Kombination mit beruflichen Kompetenzen fördert die Sprachkompetenz und verleiht ihnen die Fähigkeit, gesellschaftliche, wirtschaftliche, rechtliche, technologische und ökologische Aspekte in ihrem Handeln zu berücksichtigen. Sie liefern somit auch eine solide Basis für berufliche Weiterentwicklung.

Ablauf der Ausbildung


1. und 2. Semester - Schulischer Teil mit Abschluss Bürofachdiplom VSH

Die Lernenden absolvieren nach den ersten beiden Semestern das Bürofachdiplom VSH. Dieses Diplom ist ein offizieller und anerkannter Leistungsnachweis im Bereich der kaufmännischen Grundbildung. Mit bestandenem Bürofachdiplom kann die Ausbildung zum eidgenössischen Fähigkeitszeugnis weitergeführt werden.

3. bis 6. Semester - Langzeitpraktikum mit Abschluss Handelsdiplom VSH

Das Langzeitpraktikum dauert zwei Jahre und dient der praktischen Anwendung und Verfeinerung der im schulischen Teil erlernten Handlungskompetenzen.

Die Benedict-Schule bietet den Lernenden eine professionelle Praktikumsbetreuung an. Hierbei werden die Lernenden von Beginn des Bewerbungsprozesses bis zum Abschluss der praktischen Ausbildung begleitet.

Die Benedict vermittelt den Lernenden eine geeignete Praktikumsstelle. Während des Praktikums erhalten die Lernenden eine Praktikumslohn.

Am Ende des 4. Semesters absolvieren die Lernenden das Handelsdiplom VSH. Nach erfolgreichem Abschluss kann die Ausbildung im 5. Semester fortgesetzt werden.


Im 6. Semester erfolgen die Vorbereitungen auf das Qualifikationsverfahren / LAP

Am Ende des 6. Semesters erhalten die Lernenden, die das Qualifikationsverfahren erfolgreich bestanden haben das eidgenössische Fähigkeitszeugnis.

 

Kursziele

Nach dem 1. Schuljahr (1. und 2. Semester) erhalten erfolgreiche Lernende das Bürofachdiplom VSH. Im 3. bis 6. Semester absolvieren die Teilnehmenden das bezahlte Langzeitpraktikum (betriebliche Ausbildung). Während des 6. Semesters erfolgt die intensive Vorbereitung auf die QV-Prüfungen (LAP).

Bei erfüllten Voraussetzungen des Promotionsreglements garantieren wir unseren vermittlungsfähigen Lernenden eine Praktikumsstelle. Auch während des Praktikums werden die Praktikanten von der Schule betreut.

Teilnehmerkreis

Die Ausbildung zur Kauffrau/zum Kaufmann ist eine anspruchsvolle Grundbildung und setzt eine gute schulische Bildung voraus.

Als Minimalanforderung wird verlangt:

  • abgeschlossene Sekundarschule A oder B
  • oder ein guter Abschluss der Sekundarstufe C


Beratungsgespräch: Vor der definitiven Anmeldung empfehlern wir Ihnen ein kostenloses, unverbindliches und persönliches Beratungsgespräch mit Details und Abklärungen der Aufnahmebedingungen.

Methoden

Qualifizierte Dozenten/-innen mit langjähriger Erfahrung in der betrieblichen Praxis vermitteln Ihnen im modernen Gruppenunterricht das nötige Know-how, das Sie sofort im beruflichen Alltag anwenden können (Praxistransfer). Zwischenprüfungen ermöglichen Ihnen, die Entwicklung Ihrer Ausbildung jederzeit im Auge zu behalten (Erfolgskontrollen).

Zugangsvoraussetzungen

Sekundarschule A, B oder C, gute Deutschkenntnisse

Kursinhalte

Handlungskompetenzbereiche

HKB A - Handeln in agilen Arbeits- und Organisationsformen

a1: Kaufmännische Kompetenzentwicklung überprüfen und weiterentwickeln    

a2: Netzwerke im kaufmännischen Bereich aufbauen und nutzen    

a3: Kaufmännische Aufträge entgegennehmen und bearbeiten    

a4: Als selbstverantwortliche Person in der Gesellschaft handeln    

a5: Politische Themen und kulturelles Bewusstsein im Handeln einbeziehen

HKB B - Interagieren in einem vernetzten Arbeitsumfeld

b1: In unterschiedlichen Teams zur Bearbeitung kaufmännischer Aufträge zusammenarbeiten und kommunizieren

b2: Schnittstellen in betrieblichen Prozessen koordinieren    

b3: In wirtschaftlichen Fachdiskussionen mitdiskutieren  

b4: Kaufmännische Projektmanagementaufgaben ausführen und Teilprojekte bearbeiten  

b5: Betriebliche Veränderungsprozesse mitgestalten

HKB C - Koordinieren von unternehmerischen Arbeitsprozessen

c1: Aufgaben und Ressourcen im kaufmännischen Arbeitsbereich planen, koordinieren und optimieren

c2: Kaufmännische Unterstützungsprozesse koordinieren und umsetzen

c3: Betriebliche Prozesse dokumentieren, koordinieren und umsetzen

c4: Marketing- und Kommunikationsinstrumente umsetzen    

c5: Finanzielle Vorgänge betreuen und kontrollieren

HKB D - Gestalten von Kunden- oder Lieferantenbeziehungen

d1: Anliegen von Kunden und Lieferanten entgegennehmen    

d2: Informations- und Beratungsgespräche mit Kunden oder Lieferanten führen    

d3: Verkaufs- und Verhandlungsgespräche mit Kunden oder Lieferanten führen    

d4: Beziehungen mit Kunden und Lieferanten pflegen

HKB E     Einsetzen von Technologien der digitalen Arbeitswelt

e1: Applikationen im kaufmännischen Bereich anwenden

e2: Informationen im wirtschaftlichen und kaufmännischen Bereich recherchieren und auswerten

e3: Markt- und betriebsbezogene Statistiken und Daten auswerten und aufbereiten    

e4: Betriebsbezogene Inhalte multimedial aufbereiten

 
Während der Ausbildung erlangen die Lernenden Kommunikations-Kompetenzen in der Landessprache sowie in zwei Fremdsprachen (Englisch und Französisch).

Wahlfächer

Diese Wahlfächer sind im Kursgeld inbegriffen

  • Marketing, Verkauf und Werbung
  • Englisch / Französisch / Italienisch / Spanisch
  • Deutsche Rechtschreibung / Grammatik
  • Tastaturschreiben / Informatik / Buchhaltung

Kostenlose Vorkurse

Sobald Sie sich für eine Ausbildung an unserer Schule angemeldet haben, können Sie von unseren kostenlosen Vorkursen in Sprachen, Informatik, deutscher Grammatik/Rechtschreibung, Tastaturschreiben und weiteren Programmen profitieren.

Diplome / Kompetenznachweis

Bürofachdiplom VSH / Handelsdiplom VSH / Kaufmann/-frau mit eidg. Fähigkeitszeugnis (EFZ)

Weitere Zertifikate
ECDL Zertifikat
Sprachzertifikate

Folgekurse / Weiterführende Bildungsgänge

  • Berufsmaturität BM2 Typ Dienstleistungen (in Zürich)
  • Höheres Wirtschaftsdiplom HWD/VSK
  • Weiterbildungen mit eidg. Fachausweis
  • Bachelor of Arts (BA) Business Administration
  • Master of Science (MSc) in Business Management

  • Arzt- und Spitalsekretär/in / H+
  • Dipl. Chefarztsekretär/in

Kursort Luzern

Benedict-Schule Luzern
Inseliquai 12B
Lakefront Center
direkt am Bahnhof
6005 Luzern

Tel:041 227 01 01
Fax:041 227 01 02
E-Mail senden

Weg zur Schule zu Fuss
ab Bahnhof ca. 3 Min.


Ansicht Lageplan
Parkhaus Lakefront, Frohburg & Bahnhof

Kursbeginn Luzern

Kauffrau EFZ / Kaufmann EFZ

Kursbeginn
ab 19. Aug. 2024

Kursdauer

3 Jahre (6 Semester)

1. & 2. Semester: Bürofachdiplom VSH
3. & 4. Semester: Handelsdiplom  VSH (Praktikum & 1 Tag Schule)
5. & 6. Semester: Abschlussprüfungen QV/LAP (Praktikum & 1 Tag Schule)

Kursvarianten

1. und 2. Semester (Abschluss Bürofachdiplom VSH)

  • Montag bis Freitag 08.15 -11.45 Uhr und 12.45 - 18.00 Uhr* (32 Lektionen pro Woche)

3. und 4. Semester (Abschluss Handelsdiplom VSH, Langzeitpraktikum)

  • Unterricht an einem Wochentag: 08.15 Uhr - 11.45 Uhr und 12.45 Uhr - 18.00 Uhr

5. und 6. Semester (QV / LAP, Langzeitpraktikum)

  • Unterricht an einem Wochentag: 08.15 Uhr - 11.45 Uhr und 12.45 Uhr - 18.00 Uhr

* Stundenplanänderungen vorbehalten

Kurskosten Luzern

Kauffrau / Kaufmann EFZ (Bürofachdiplom VSH, 1. und 2. Semester)

1 Zahlung
1 x 13'800.– CHF
2 Zahlungen
2 x 7'050.– CHF
4 Zahlungen
4 x 3'575.– CHF
12 Zahlungen
12 x 1'210.– CHF
24 Zahlungen
24 x 640.– CHF
36 Zahlungen
36 x 450.– CHF
48 Zahlungen
48 x 350.– CHF
60 Zahlungen
60 x 290.– CHF

Kauffrau / Kaufmann EFZ (Handelsdiplom VSH, 3. und 4. Semester, Langzeitpraktikum)

1 Zahlung
1 x 8'850.– CHF
2 Zahlungen
2 x 4'525.– CHF
4 Zahlungen
4 x 2'310.– CHF
12 Zahlungen
12 x 785.– CHF
24 Zahlungen
24 x 405.– CHF
36 Zahlungen
36 x 285.– CHF
48 Zahlungen
48 x 220.– CHF
60 Zahlungen
60 x 185.– CHF

Kauffrau / Kaufmann EFZ (Abschlussprüfung QV/LAP, 5. und 6. Semester, Langzeitpraktikum)

1 Zahlung
1 x 8'850.– CHF
2 Zahlungen
2 x 4'525.– CHF
4 Zahlungen
4 x 2'310.– CHF
12 Zahlungen
12 x 785.– CHF
24 Zahlungen
24 x 405.– CHF
36 Zahlungen
36 x 285.– CHF
48 Zahlungen
48 x 220.– CHF
60 Zahlungen
60 x 185.– CHF

Lehrmaterial und interne Prüfungsgebühren sind im Kursgeld inbegriffen.

Die Einschreibegebühr von CHF 1'000.-- ist im Kursgeld inbegriffen, fällig nach Erhalt der Anmeldebestätigung.

Die Kosten für Sprachzertifikate, ECDL und Sportunterricht sind im Kursgeld nicht enthalten. Eine detaillierte Übersicht zur Kostenaufstellung finden Sie hier.

Allgemeines: Änderungen vorbehalten.

Unsere Online-Anwendungen werden auf Office 365/MS Teams durchgeführt.


zurück

Ausschreibung herunterladen