Durch Soft Skills richtig erfolgreich werden

30.07.2019

|

Zürich / Bern / Luzern / St. Gallen

Auf die Frage: "Wie werde ich richtig erfolgreich?" gibt es eine Antwort.

Während früher in Bewerbungsprozessen ein gutes Zeugnis ausschlaggebend war und als Nachweis für die erworbene Fachkompetenz und das Wissen diente, schauen die Personalverantwortliche heute auf ganz anderen Faktoren. Auf der Suche nach einem idealen Kandidaten zählen Kompetenzen, die in der Person liegen und sich im Laufe des Lebens mehr oder weniger entwickelt haben. Diese besonderen Fähigkeiten, die heute gefragt sind, entstehen durch Erfahrung und Persönlichkeitsentwicklung und sind kein einfaches Fachwissen, das man erwerben kann und durch Zeugnisse attestiert wird.
Schauen wir uns die heutige Arbeitswelt an, so ist eines schnell klar:
Die Zeiten ändern sich!
In einer immer schnelllebigeren und globalisierten Welt ist das heute erlernte Wissen morgen oft schon nicht mehr auf dem aktuellen Stand. Die Halbwertszeit von Fachwissen reduziert sich.
Die Unternehmen sind auf Mitarbeiter angewiesen, die dazu bereit sind, sich diesen Anforderungen selbstorganisiert anzupassen. Dazu gehört Lernbereitschaft und Motivation, die keine Hard Skills sind, sondern zu den Persönlichkeitskompetenzen zählen, die sich entwickeln müssen.
Natürlich benötigt auch heute jeder ein fundiertes Fachwissen für seinen Beruf. Dies umfasst neben der Fachkompetenz die Methoden- und Medienkompetenz. Letztere Kompetenzen erlauben es, erlerntes Wissen aus dem Alltag in neue, unternehmerische Zusammenhänge zu bringen.
Damit dies gelingt, sind heute weitere Kompetenzen und Fähigkeiten vonnöten, die in jedem Beruf immer gefragter werden: die Soft Skills.

Welche Kompetenzen und Fähigkeiten brauchen wir, um erfolgreich zu sein?

Eine große Gewichtung stellen soziale Kompetenzen dar. Dazu zählen unter anderem die Kommunikationskompetenz, die Persönlichkeitskompetenz und die Individualkompetenz.
Zur Kommunikationskompetenz gehören Sprache, Ausdrucksweise und Verhandlungsgeschick. Der Persönlichkeitskompetenz werden die eigene Resilienz, Reflexionsfähigkeit und die Eigenverantwortung zugeschrieben. Zur Individualkompetenz zählt, wie man beispielsweise mit Misserfolgen oder Konflikten umgeht.
Außerdem ist da noch eine Reihe sozialer Kompetenzen, auf die die Personalabteilungen heute großen Wert legen. Diese umfassen die Fähigkeit, mit anderen Menschen zusammenzuarbeiten, Kompromisse zu finden und für ein gutes Miteinander zu sorgen.
Wer erfolgreich sein will, dem hilft es, verschiedene Stellenanzeigen “durchzublättern”. In den Stellenanforderungen stehen oft Fähigkeiten und Kompetenzen. Es empfiehlt sich, diese für sich selbst zu reflektieren und im Bewerbungsanschreiben, mit persönlichen Beispielen auf diese einzugehen.

Elf der wichtigsten Soft Skills auf die Personalverantwortliche achten:


1. Lösungsorientiertes und eigenverantwortliches Arbeiten:
Eigenverantwortliches Arbeiten ist der erste Schritt in Richtung Erfolg. Wer eigenverantwortlich arbeitet und signalisiert, dass er imstande ist, Aufgaben richtig zu priorisieren und umzusetzen, hat schon viel gewonnen. Mitarbeiter, die selbstständig zu Lösungen kommen, sind für Unternehmen wichtig. Sie machen die Unternehmung dadurch flexibler und dynamischer. Dadurch sind Mitarbeiter und Firma fähig, sich an die Umweltbedingungen besser und schneller anzupassen.

2. Ehrliches und vertrauenswürdiges Verhalten:
Je selbstständiger und eigenverantwortlicher Mitarbeiter ihre Aufgaben verrichten, umso wichtiger ist es für ein Unternehmen, diesen vertrauen zu können. Ein ehrliches Verhalten und die Bereitschaft, vertrauensvoll mit Themen auf den Chef zuzugehen, sind wichtige Voraussetzungen. Wem der Chef oder die Personalabteilung vertraut, dem traut man gleichzeitig mehr zu.
Vertrauen schafft die Grundlage, dass anspruchsvolle Aufgaben und mehr Verantwortung an die Person übertragen werden. Ehrlichkeit ist die Grundlage, einen eigenen Verantwortungs- und Entscheidungsspielraum zu erhalten.

3. Kommunikativ und offen für Neues sein:
Im globalen und digitalen Wandel gehen Informationen schnell verloren oder veralten. Kommunikative Menschen sorgen dafür, dass Informationen stets aktuell sind und fragen proaktiv nach diesen.
Offen zu sein für Neues und Interesse zuzeigen sind meist Eigenschaften von Menschen, die aus sich herrauskommen und die Dinge gestalten und verändern wollen. In Zeiten der Veränderung sind Kommunikation und Offenheit ein Zeichen für Bereitschaft zur Veränderung und des lebenslangen Lernens, was ebenfalls zwei Türöffner auf dem Weg zum Erfolg sind.

4. Transparent und organisiert:
Eine transparente Arbeitsweise erleichtert den Kollegen, das Vorgehen zu verstehen und schafft eine vertrauensvolle Zusammenarbeit. Qualität und Nachvollziehbarkeit werden in Unternehmen immer wichtiger. Wer organisiert arbeitet, der legt den Grundstein für spätere Prozesse und kommt mit Vorgaben und Richtlinien automatisch besser zurecht.
Transparenz bedeutet zugleich Nahbarkeit. Wer nahbar ist und sich öffnet, der macht auch Entscheidungen transparent und gewinnt das Verständnis und die Unterstützung anderer.

5. Detailorientiert und strukturiert:
Gerade bei Aufgaben, wo es auf Genauigkeit ankommt, ist Detailorientierung viel wert. Präzision und gute Ergebnisse werden durch strukturiertes Arbeiten sichergestellt. Aus Sicht der Personalverantwortlichen der Grundstein für herausragende Ergebnisse.
Vor allem Menschen, die Ergebnisse nach aussen präsentieren, hilft eine strukturierte Arbeitsweise, da einzelne Arbeitspakete sichtbar gemacht werden und durch andere nachvollzogen werden.

6. Verhandlungstalent und Durchsetzungsvermögen:
Durchsetzungsvermögen ist Grundvoraussetzung, sich in Projekten oder für Aufgaben zu positionieren. Die Fähigkeit ist besonders hilfreich, andere von sich zu überzeugen und seine oder die Interessen seines Teams durchzusetzen.
Das Verhandlungstalent rundet diese Fähigkeit ab und gehört zu den Kommunikationskompetenzen. Diese sind für den Kontakt mit Kunden, in der Beratung, aber auch wenn es um wichtige Entscheidungen geht ein, Kriterien die Erfolg begünstigten.

7. Teamfähigkeit und Hilfsbereitschaft
Eine schlechte Arbeitsatmosphäre hat negativen Einfluss auf die Ergebnisse. Gemeinsam Ziele zu erreichen ist eine Grundtendenz in Unternehmen und fordert ein Leitbild mit Teamgedanken.
Erfolgreich zu sein heisst, sich auf andere einstellen zu können und bereit zu sein, auch Extrameilen zu gehen. Wer in Projekten mit seinen Kompetenzen unterstützt und sich durch diese auszeichnet, hat gute Aussicht auf Wertschätzung und Erfolg. Gute Teamplayer haben es leichter, akzeptiert zu werden und sich als Führungskraft weiterzuentwickeln.

8. Empathie und ein gutes Verständnis
In einer Dienstleistungs- und Servicewelt braucht man Empathie. Empathisch zu sein bedeutet, sich in die Lage anderer hineinzuversetzen. Das ist besonders im Umgang mit Kunden eine wichtige Fähigkeit. Das Signal zu senden: „Ich habe Dich verstanden.“ Und darüber hinaus, imstande zu sein, die Sprache des Kunden und das, was andere gesagt haben, zu paraphrasieren. Das sind die Voraussetzungen, um zwischenmenschlich Aufgaben zu lösen und Beziehungen aufzubauen. Beziehungen und ein Netzwerk mit guter Reputation sind ein großer Schritt auf der Leiter zum Erfolg.
Gerade in einem Bewerbungsanschreiben ist es gut, zu paraphrasieren. Das gelingt, indem man auf die einzelnen Punkte der Stellenanzeige eingeht und diese in eigenen Worten mit persönlichen Beispielen anbringt.

9. Inspirierende und inspirierte Persönlichkeit:
Wer erfolgreich sein will, der muss andere inspirieren. Begeisterung schaffen und Menschen motivieren, das können nur Personen, die selbst inspiriert sind. Oft zeigt sich dies in der Art zu kommunizieren oder seinen Lebenslauf zu gestalten. Inspirierte Persönlichkeiten probieren Neues und geben Dingen eine gewisse Note. Sie greifen nicht immer zu denselben Vorlagen. Stattdessen gelingt es ihnen in allem, was sie tun und erstellen, ein Stück Individualität hineinzubringen. Sie lassen sich, wo sie hinkommen inspirieren und haben den Mut, Ideen auf ihren Bereich zu übernehmen. Mit diesen Menschen wird es nicht langweilig und genau das macht erfolgreiche Menschen aus. Sie regen andere zu Inspiration an.

10. Analytisches Denken und schnelles Verstehen von Zusammenhängen:
Unternehmen erwarten, dass die Mitarbeiter sich schnell in neue Themen eindenken und Zusammenhänge schnell verstehen. Dies gelingt nicht jedem. Techniken dafür sind erlernbar.
Wer den Gesamtzusammenhang versteht, der kann wirtschaftlich handeln und erfüllt die Aufgaben mit dem Blick aufs große Ganze. Analytisches Denken unterstützt dabei, Sinnzusammenhänge zu erfassen und diese zu bewerten und neu strukturieren zu können. Erst dann werden sie auf die eigenen Aufgaben übertragen. Dieses Vorgehen nutzt Synergien und sorgt für Ergebnisse mit Mehrwert.

11. Einsatzbereitschaft:
Was gibt es Schlimmeres als Mitarbeiter, die Tag für Tag ihre Zeit absitzen und nicht produktiv sind? Ihnen fehlt Einsatzbereitschaft und von selbst finden sie keine Aufgaben. Dieser Zustand ist für Unternehmen teuer und sorgt für Unruhe im ganzen Team.
Einsatzbereitschaft zeigt, dass man etwas für das Unternehmen bewirken will. Einsatz zeigen und Einsatz leisten, um einen Fußabdruck im Gesamtbild zu hinterlassen. Einsatzbereitschaft ist auch in großer Abhängigkeit zu Spaß an seiner Arbeit.

Deutlich wird, dass die Hardskills allein nicht mehr ausreichen, um beruflich erfolgreich zu sein. Fachwissen und Abläufe müssen immer wieder neu gelernt werden. Wichtiger ist die Frage, wer ist bereit, immer neu zu lernen und sich mit den Herausforderungen der heutigen Berufswelt auseinanderzusetzen? Und wer bringt die Fähigkeiten mit, agil und proaktiv die Arbeitswelt von morgen mitzugestalten?
Die Soft Skills der Mitarbeiter sind heute die wichtigste Ressource für ein Unternehmen. Die Personalverantwortlichen sind darauf angewiesen, bei der Auswahl neuer Mitarbeiterinnen oder Mitarbeiter ganz besonders auf soziale Kompetenzen zu achten. Um erfolgreich im Bewerbungsprozess zu sein, sollte man schon im Bewerbungsschreiben auf diese eingehen.
Genaues Lesen und Interesse zeigen an der Stellenanzeige sind der Anfang vom Erfolg und öffnen den Weg, um sich weiterzuentwickeln.