Finanzielle Unterstützung für Aus- und Weiterbildung

Ohne Umwege zum Bachelor- und Master-Degree

30.03.2022

|

Zürich / Luzern / Bern / St. Gallen

Neue Zeiten, neue Perspektiven! Ein universitärer Hochschulabschluss ohne Maturität? Was vor zwanzig Jahren kaum denkbar war, ist heute möglich. Wir haben mit Lisa König, Programmleiterin BVS Business School darüber gesprochen, welche Bachelor- und Master-Studiengänge die akademische Laufbahn ins Rollen bringen.

Lisa König, Programmleiterin BA/MSc Business Management

Ready für den nächsten Karriereschritt

Seit 2009 führt die BVS Business School, Tochtergesellschaft der Benedict Education Group mit grossem Erfolg die Studiengänge «Bachelor of Arts Business Administration» und «Master of Science Business Management» durch. Magistra Lisa König, Leiterin der beiden Studiengänge kennt viele Erfolgsgeschichten ehemaliger Studierender: „Ich erinnere mich an einen technischen Kaufmann, der seinen Bachelor mit Auszeichnung erlangte und heute in einer Kaderfunktion eines grossen IT-Unternehmens tätig ist. Und vor ein paar Jahren erwarb eine Studentin ihren Bachelor als Jahresbeste. Noch während des Studiums wurde ihr eine Führungsfunktion in einem renommierten Schweizer Unternehmen angeboten, wo sie heute als Service Development Managerin tätig ist“. Wir wollten von Frau Lisa König wissen, was hinter diesen Erfolgsgeschichten steckt.

 

Was ist das Erfolgsrezept der BVS Business School?

Lisa König: Unsere Bachelor- und Masterstudiengänge sind so konzipiert, dass ein Bachelor-Abschluss innerhalb von drei Jahren im Teilzeitstudium erlangt werden kann. Diese flexible Gestaltung kommt vielen berufstätigen Studierenden entgegen. In kürzester Zeit legen sie eine steile Lernkurve hin, was natürlich auch ein entsprechendes Engagement voraussetzt. Was die BVS Business School ebenfalls auszeichnet, ist die Zusammenarbeit mit der namhaften Partneruniversität Robert Gordon University in Aberdeen, Schottland. Die Universität geniesst ein hohes, internationales Renommee und wurde bereits mehrfach ausgezeichnet – zum Beispiel 2020 als „Business School of the Year“ sowie „Scottish University of the Year“ 2021.


Wissenswertes zum Studiengang Bachelor of Arts Business Administration (BA)


Partneruniversität Robert Gordon University in Aberdeen, Schottland

Für wen eignen sich die beiden Studiengänge?

Die Studiengänge «Bachelor of Arts Business Administration» und «Master of Science
Business Management» eignen sich für all jene, die anspruchsvolle Management- und Führungsaufgaben anstreben. Die meisten unserer Absolventen arbeiten später im mittleren oder höheren Management von Handels-, Dienstleitungs- und Industrieunternehmen. Viele unserer Bachelor- und Master-Studierenden haben bei uns zuvor das Diplom zur Betriebswirtschafterin VSK oder den eidgenössischen Fachausweis als technischer Kaufmann erlangt. Eine Matura wird für die Zulassung zum Studium nicht verlangt, ebenso keine Englischkenntnisse.

 

Worauf legt die BVS Business School bei der Durchführung der Bachelor- und Masterstudiengänge besonderen Wert?

Wir setzen uns die Messlatte selber hoch und arbeiten mit ausgezeichnet qualifizierten und didaktisch erfahrenen Dozentinnen und Dozenten. Die Studierenden werden sowohl von den Dozierenden als auch von unserer Programmleitung begleitet und sorgfältig auf die Prüfungen vorbereitet. Dass unsere Qualitätsstandards hoch sind, widerspiegelt sich auch in der eindrücklichen Erfolgsquote: Auf Bachelor-Ebene schliessen 82% der Studierenden, auf Master-Ebene sogar 90% ihr Studium erfolgreich ab. Eine stolze Anzahl der Absolventen beendet ihr Studium sogar mit Auszeichnung.


Königsdisziplin Master of Science Business Management (MSc)


Wie ist die Vereinbarkeit zwischen einem Bachelor- oder Masterstudium und einer beruflichen Tätigkeit?

Die Studiengänge an der BVS Business School sind so konzipiert, dass es Berufstätigen möglich ist, mit einem realistischen Zeit- und Arbeitsaufwand nach drei Jahren den Abschluss «Bachelor of Arts Business Administration» und nach weiteren anderthalb Jahren den «Master of Science Business Management» zu erwerben. Pro Woche sollten die Studierenden mit einem Lernpensum von 10 bis 20 Stunden rechnen.

 

Welche Tipps geben Sie den Studierenden mit auf den Weg?

Ich empfehle ihnen, ihr Studium aktiv mit zu gestalten. Das dritte Jahr des Bachelor-Studienganges ist besonders intensiv. In diesen beiden Semestern werden Module wie Marketing Management, wissenschaftliche Recherche- und Planungsmethoden, Business Strategie und Statistik, Finanzen und Controlling, Wirtschaftsrecht und Verkaufsmanagement unterrichtet. Wer regelmässig am Unterricht teilnimmt und nach den Vorlesungen Zusammenfassungen schreibt, ist bereits gut unterwegs. Auch der Austausch mit anderen Studierenden ist sehr wertvoll. Ich rate zudem, bei den Dozierenden nachzuhaken, wenn Fragen auftauchen. Allen Studierenden gebe ich mit auf den Weg, dass diese Weiterbildung auch immer eine Entwicklung der Persönlichkeit bedeutet. Ein unbezahlbares Gut, von dem man ein Leben lang zehrt!

Abschlussfeier 2019 – Bachelor- und Masterschulgänge BVS Business School Luzern

Welche Feedbacks erhalten Sie von den Absolventinnen und Absolventen?

Die Flexibilität und die Möglichkeit, neben dem Studium einem Beruf nachgehen zu können, schätzen viele unserer Studierenden. Zudem wird die didaktische und fachliche Kompetenz der Lehrpersonen als sehr hoch eingestuft. Unsere Dozierenden erhalten nicht nur für ihre Fachkompetenz Lob, sondern auch für ihre grosse Hilfsbereitschaft und die Freude, mit der sie den Unterricht gestalten. Um es in den Worten einer Absolventin auszudrücken: „Ich hatte noch nie solch enthusiastische Dozenten, die einen derart in den Bann ziehen. Hut ab!“ Solche Rückmeldungen freuen natürlich auch mich und bestätigen uns darin, dass wir auf dem richtigen Weg sind.

 

Herzlichen Dank für das Interview!

 


Lisa König arbeitet seit April 2019 bei der BVS Business School Zürich als Programmleiterin BA/MSc Business Management. Sie studierte an der renommierten Wirtschaftsuniversität Wien und schloss ihr Studium mit einem Master der Sozial- und Wirtschaftswissenschaften ab.

Ohne Umwege zum Bachelor- und Master-Degree

30.03.2022

|

Zürich / Luzern / Bern / St. Gallen

Neue Zeiten, neue Perspektiven! Ein universitärer Hochschulabschluss ohne Maturität? Was vor zwanzig Jahren kaum denkbar war, ist heute möglich. Wir haben mit Lisa König, Programmleiterin BVS Business School darüber gesprochen, welche Bachelor- und Master-Studiengänge die akademische Laufbahn ins Rollen bringen.

Lisa König, Programmleiterin BA/MSc Business Management

Ready für den nächsten Karriereschritt

Seit 2009 führt die BVS Business School, Tochtergesellschaft der Benedict Education Group mit grossem Erfolg die Studiengänge «Bachelor of Arts Business Administration» und «Master of Science Business Management» durch. Magistra Lisa König, Leiterin der beiden Studiengänge kennt viele Erfolgsgeschichten ehemaliger Studierender: „Ich erinnere mich an einen technischen Kaufmann, der seinen Bachelor mit Auszeichnung erlangte und heute in einer Kaderfunktion eines grossen IT-Unternehmens tätig ist. Und vor ein paar Jahren erwarb eine Studentin ihren Bachelor als Jahresbeste. Noch während des Studiums wurde ihr eine Führungsfunktion in einem renommierten Schweizer Unternehmen angeboten, wo sie heute als Service Development Managerin tätig ist“. Wir wollten von Frau Lisa König wissen, was hinter diesen Erfolgsgeschichten steckt.

 

Was ist das Erfolgsrezept der BVS Business School?

Lisa König: Unsere Bachelor- und Masterstudiengänge sind so konzipiert, dass ein Bachelor-Abschluss innerhalb von drei Jahren im Teilzeitstudium erlangt werden kann. Diese flexible Gestaltung kommt vielen berufstätigen Studierenden entgegen. In kürzester Zeit legen sie eine steile Lernkurve hin, was natürlich auch ein entsprechendes Engagement voraussetzt. Was die BVS Business School ebenfalls auszeichnet, ist die Zusammenarbeit mit der namhaften Partneruniversität Robert Gordon University in Aberdeen, Schottland. Die Universität geniesst ein hohes, internationales Renommee und wurde bereits mehrfach ausgezeichnet – zum Beispiel 2020 als „Business School of the Year“ sowie „Scottish University of the Year“ 2021.


Wissenswertes zum Studiengang Bachelor of Arts Business Administration (BA)


Partneruniversität Robert Gordon University in Aberdeen, Schottland

Für wen eignen sich die beiden Studiengänge?

Die Studiengänge «Bachelor of Arts Business Administration» und «Master of Science
Business Management» eignen sich für all jene, die anspruchsvolle Management- und Führungsaufgaben anstreben. Die meisten unserer Absolventen arbeiten später im mittleren oder höheren Management von Handels-, Dienstleitungs- und Industrieunternehmen. Viele unserer Bachelor- und Master-Studierenden haben bei uns zuvor das Diplom zur Betriebswirtschafterin VSK oder den eidgenössischen Fachausweis als technischer Kaufmann erlangt. Eine Matura wird für die Zulassung zum Studium nicht verlangt, ebenso keine Englischkenntnisse.

 

Worauf legt die BVS Business School bei der Durchführung der Bachelor- und Masterstudiengänge besonderen Wert?

Wir setzen uns die Messlatte selber hoch und arbeiten mit ausgezeichnet qualifizierten und didaktisch erfahrenen Dozentinnen und Dozenten. Die Studierenden werden sowohl von den Dozierenden als auch von unserer Programmleitung begleitet und sorgfältig auf die Prüfungen vorbereitet. Dass unsere Qualitätsstandards hoch sind, widerspiegelt sich auch in der eindrücklichen Erfolgsquote: Auf Bachelor-Ebene schliessen 82% der Studierenden, auf Master-Ebene sogar 90% ihr Studium erfolgreich ab. Eine stolze Anzahl der Absolventen beendet ihr Studium sogar mit Auszeichnung.


Königsdisziplin Master of Science Business Management (MSc)


Wie ist die Vereinbarkeit zwischen einem Bachelor- oder Masterstudium und einer beruflichen Tätigkeit?

Die Studiengänge an der BVS Business School sind so konzipiert, dass es Berufstätigen möglich ist, mit einem realistischen Zeit- und Arbeitsaufwand nach drei Jahren den Abschluss «Bachelor of Arts Business Administration» und nach weiteren anderthalb Jahren den «Master of Science Business Management» zu erwerben. Pro Woche sollten die Studierenden mit einem Lernpensum von 10 bis 20 Stunden rechnen.

 

Welche Tipps geben Sie den Studierenden mit auf den Weg?

Ich empfehle ihnen, ihr Studium aktiv mit zu gestalten. Das dritte Jahr des Bachelor-Studienganges ist besonders intensiv. In diesen beiden Semestern werden Module wie Marketing Management, wissenschaftliche Recherche- und Planungsmethoden, Business Strategie und Statistik, Finanzen und Controlling, Wirtschaftsrecht und Verkaufsmanagement unterrichtet. Wer regelmässig am Unterricht teilnimmt und nach den Vorlesungen Zusammenfassungen schreibt, ist bereits gut unterwegs. Auch der Austausch mit anderen Studierenden ist sehr wertvoll. Ich rate zudem, bei den Dozierenden nachzuhaken, wenn Fragen auftauchen. Allen Studierenden gebe ich mit auf den Weg, dass diese Weiterbildung auch immer eine Entwicklung der Persönlichkeit bedeutet. Ein unbezahlbares Gut, von dem man ein Leben lang zehrt!

Abschlussfeier 2019 – Bachelor- und Masterschulgänge BVS Business School Luzern

Welche Feedbacks erhalten Sie von den Absolventinnen und Absolventen?

Die Flexibilität und die Möglichkeit, neben dem Studium einem Beruf nachgehen zu können, schätzen viele unserer Studierenden. Zudem wird die didaktische und fachliche Kompetenz der Lehrpersonen als sehr hoch eingestuft. Unsere Dozierenden erhalten nicht nur für ihre Fachkompetenz Lob, sondern auch für ihre grosse Hilfsbereitschaft und die Freude, mit der sie den Unterricht gestalten. Um es in den Worten einer Absolventin auszudrücken: „Ich hatte noch nie solch enthusiastische Dozenten, die einen derart in den Bann ziehen. Hut ab!“ Solche Rückmeldungen freuen natürlich auch mich und bestätigen uns darin, dass wir auf dem richtigen Weg sind.

 

Herzlichen Dank für das Interview!

 


Lisa König arbeitet seit April 2019 bei der BVS Business School Zürich als Programmleiterin BA/MSc Business Management. Sie studierte an der renommierten Wirtschaftsuniversität Wien und schloss ihr Studium mit einem Master der Sozial- und Wirtschaftswissenschaften ab.

Ohne Umwege zum Bachelor- und Master-Degree

30.03.2022

|

Zürich / Luzern / Bern / St. Gallen

Neue Zeiten, neue Perspektiven! Ein universitärer Hochschulabschluss ohne Maturität? Was vor zwanzig Jahren kaum denkbar war, ist heute möglich. Wir haben mit Lisa König, Programmleiterin BVS Business School darüber gesprochen, welche Bachelor- und Master-Studiengänge die akademische Laufbahn ins Rollen bringen.

Lisa König, Programmleiterin BA/MSc Business Management

Ready für den nächsten Karriereschritt

Seit 2009 führt die BVS Business School, Tochtergesellschaft der Benedict Education Group mit grossem Erfolg die Studiengänge «Bachelor of Arts Business Administration» und «Master of Science Business Management» durch. Magistra Lisa König, Leiterin der beiden Studiengänge kennt viele Erfolgsgeschichten ehemaliger Studierender: „Ich erinnere mich an einen technischen Kaufmann, der seinen Bachelor mit Auszeichnung erlangte und heute in einer Kaderfunktion eines grossen IT-Unternehmens tätig ist. Und vor ein paar Jahren erwarb eine Studentin ihren Bachelor als Jahresbeste. Noch während des Studiums wurde ihr eine Führungsfunktion in einem renommierten Schweizer Unternehmen angeboten, wo sie heute als Service Development Managerin tätig ist“. Wir wollten von Frau Lisa König wissen, was hinter diesen Erfolgsgeschichten steckt.

 

Was ist das Erfolgsrezept der BVS Business School?

Lisa König: Unsere Bachelor- und Masterstudiengänge sind so konzipiert, dass ein Bachelor-Abschluss innerhalb von drei Jahren im Teilzeitstudium erlangt werden kann. Diese flexible Gestaltung kommt vielen berufstätigen Studierenden entgegen. In kürzester Zeit legen sie eine steile Lernkurve hin, was natürlich auch ein entsprechendes Engagement voraussetzt. Was die BVS Business School ebenfalls auszeichnet, ist die Zusammenarbeit mit der namhaften Partneruniversität Robert Gordon University in Aberdeen, Schottland. Die Universität geniesst ein hohes, internationales Renommee und wurde bereits mehrfach ausgezeichnet – zum Beispiel 2020 als „Business School of the Year“ sowie „Scottish University of the Year“ 2021.


Wissenswertes zum Studiengang Bachelor of Arts Business Administration (BA)


Partneruniversität Robert Gordon University in Aberdeen, Schottland

Für wen eignen sich die beiden Studiengänge?

Die Studiengänge «Bachelor of Arts Business Administration» und «Master of Science
Business Management» eignen sich für all jene, die anspruchsvolle Management- und Führungsaufgaben anstreben. Die meisten unserer Absolventen arbeiten später im mittleren oder höheren Management von Handels-, Dienstleitungs- und Industrieunternehmen. Viele unserer Bachelor- und Master-Studierenden haben bei uns zuvor das Diplom zur Betriebswirtschafterin VSK oder den eidgenössischen Fachausweis als technischer Kaufmann erlangt. Eine Matura wird für die Zulassung zum Studium nicht verlangt, ebenso keine Englischkenntnisse.

 

Worauf legt die BVS Business School bei der Durchführung der Bachelor- und Masterstudiengänge besonderen Wert?

Wir setzen uns die Messlatte selber hoch und arbeiten mit ausgezeichnet qualifizierten und didaktisch erfahrenen Dozentinnen und Dozenten. Die Studierenden werden sowohl von den Dozierenden als auch von unserer Programmleitung begleitet und sorgfältig auf die Prüfungen vorbereitet. Dass unsere Qualitätsstandards hoch sind, widerspiegelt sich auch in der eindrücklichen Erfolgsquote: Auf Bachelor-Ebene schliessen 82% der Studierenden, auf Master-Ebene sogar 90% ihr Studium erfolgreich ab. Eine stolze Anzahl der Absolventen beendet ihr Studium sogar mit Auszeichnung.


Königsdisziplin Master of Science Business Management (MSc)


Wie ist die Vereinbarkeit zwischen einem Bachelor- oder Masterstudium und einer beruflichen Tätigkeit?

Die Studiengänge an der BVS Business School sind so konzipiert, dass es Berufstätigen möglich ist, mit einem realistischen Zeit- und Arbeitsaufwand nach drei Jahren den Abschluss «Bachelor of Arts Business Administration» und nach weiteren anderthalb Jahren den «Master of Science Business Management» zu erwerben. Pro Woche sollten die Studierenden mit einem Lernpensum von 10 bis 20 Stunden rechnen.

 

Welche Tipps geben Sie den Studierenden mit auf den Weg?

Ich empfehle ihnen, ihr Studium aktiv mit zu gestalten. Das dritte Jahr des Bachelor-Studienganges ist besonders intensiv. In diesen beiden Semestern werden Module wie Marketing Management, wissenschaftliche Recherche- und Planungsmethoden, Business Strategie und Statistik, Finanzen und Controlling, Wirtschaftsrecht und Verkaufsmanagement unterrichtet. Wer regelmässig am Unterricht teilnimmt und nach den Vorlesungen Zusammenfassungen schreibt, ist bereits gut unterwegs. Auch der Austausch mit anderen Studierenden ist sehr wertvoll. Ich rate zudem, bei den Dozierenden nachzuhaken, wenn Fragen auftauchen. Allen Studierenden gebe ich mit auf den Weg, dass diese Weiterbildung auch immer eine Entwicklung der Persönlichkeit bedeutet. Ein unbezahlbares Gut, von dem man ein Leben lang zehrt!

Abschlussfeier 2019 – Bachelor- und Masterschulgänge BVS Business School Luzern

Welche Feedbacks erhalten Sie von den Absolventinnen und Absolventen?

Die Flexibilität und die Möglichkeit, neben dem Studium einem Beruf nachgehen zu können, schätzen viele unserer Studierenden. Zudem wird die didaktische und fachliche Kompetenz der Lehrpersonen als sehr hoch eingestuft. Unsere Dozierenden erhalten nicht nur für ihre Fachkompetenz Lob, sondern auch für ihre grosse Hilfsbereitschaft und die Freude, mit der sie den Unterricht gestalten. Um es in den Worten einer Absolventin auszudrücken: „Ich hatte noch nie solch enthusiastische Dozenten, die einen derart in den Bann ziehen. Hut ab!“ Solche Rückmeldungen freuen natürlich auch mich und bestätigen uns darin, dass wir auf dem richtigen Weg sind.

 

Herzlichen Dank für das Interview!

 


Lisa König arbeitet seit April 2019 bei der BVS Business School Zürich als Programmleiterin BA/MSc Business Management. Sie studierte an der renommierten Wirtschaftsuniversität Wien und schloss ihr Studium mit einem Master der Sozial- und Wirtschaftswissenschaften ab.

Ohne Umwege zum Bachelor- und Master-Degree

30.03.2022

|

Zürich / Luzern / Bern / St. Gallen

Neue Zeiten, neue Perspektiven! Ein universitärer Hochschulabschluss ohne Maturität? Was vor zwanzig Jahren kaum denkbar war, ist heute möglich. Wir haben mit Lisa König, Programmleiterin BVS Business School darüber gesprochen, welche Bachelor- und Master-Studiengänge die akademische Laufbahn ins Rollen bringen.

Lisa König, Programmleiterin BA/MSc Business Management

Ready für den nächsten Karriereschritt

Seit 2009 führt die BVS Business School, Tochtergesellschaft der Benedict Education Group mit grossem Erfolg die Studiengänge «Bachelor of Arts Business Administration» und «Master of Science Business Management» durch. Magistra Lisa König, Leiterin der beiden Studiengänge kennt viele Erfolgsgeschichten ehemaliger Studierender: „Ich erinnere mich an einen technischen Kaufmann, der seinen Bachelor mit Auszeichnung erlangte und heute in einer Kaderfunktion eines grossen IT-Unternehmens tätig ist. Und vor ein paar Jahren erwarb eine Studentin ihren Bachelor als Jahresbeste. Noch während des Studiums wurde ihr eine Führungsfunktion in einem renommierten Schweizer Unternehmen angeboten, wo sie heute als Service Development Managerin tätig ist“. Wir wollten von Frau Lisa König wissen, was hinter diesen Erfolgsgeschichten steckt.

 

Was ist das Erfolgsrezept der BVS Business School?

Lisa König: Unsere Bachelor- und Masterstudiengänge sind so konzipiert, dass ein Bachelor-Abschluss innerhalb von drei Jahren im Teilzeitstudium erlangt werden kann. Diese flexible Gestaltung kommt vielen berufstätigen Studierenden entgegen. In kürzester Zeit legen sie eine steile Lernkurve hin, was natürlich auch ein entsprechendes Engagement voraussetzt. Was die BVS Business School ebenfalls auszeichnet, ist die Zusammenarbeit mit der namhaften Partneruniversität Robert Gordon University in Aberdeen, Schottland. Die Universität geniesst ein hohes, internationales Renommee und wurde bereits mehrfach ausgezeichnet – zum Beispiel 2020 als „Business School of the Year“ sowie „Scottish University of the Year“ 2021.


Wissenswertes zum Studiengang Bachelor of Arts Business Administration (BA)


Partneruniversität Robert Gordon University in Aberdeen, Schottland

Für wen eignen sich die beiden Studiengänge?

Die Studiengänge «Bachelor of Arts Business Administration» und «Master of Science
Business Management» eignen sich für all jene, die anspruchsvolle Management- und Führungsaufgaben anstreben. Die meisten unserer Absolventen arbeiten später im mittleren oder höheren Management von Handels-, Dienstleitungs- und Industrieunternehmen. Viele unserer Bachelor- und Master-Studierenden haben bei uns zuvor das Diplom zur Betriebswirtschafterin VSK oder den eidgenössischen Fachausweis als technischer Kaufmann erlangt. Eine Matura wird für die Zulassung zum Studium nicht verlangt, ebenso keine Englischkenntnisse.

 

Worauf legt die BVS Business School bei der Durchführung der Bachelor- und Masterstudiengänge besonderen Wert?

Wir setzen uns die Messlatte selber hoch und arbeiten mit ausgezeichnet qualifizierten und didaktisch erfahrenen Dozentinnen und Dozenten. Die Studierenden werden sowohl von den Dozierenden als auch von unserer Programmleitung begleitet und sorgfältig auf die Prüfungen vorbereitet. Dass unsere Qualitätsstandards hoch sind, widerspiegelt sich auch in der eindrücklichen Erfolgsquote: Auf Bachelor-Ebene schliessen 82% der Studierenden, auf Master-Ebene sogar 90% ihr Studium erfolgreich ab. Eine stolze Anzahl der Absolventen beendet ihr Studium sogar mit Auszeichnung.


Königsdisziplin Master of Science Business Management (MSc)


Wie ist die Vereinbarkeit zwischen einem Bachelor- oder Masterstudium und einer beruflichen Tätigkeit?

Die Studiengänge an der BVS Business School sind so konzipiert, dass es Berufstätigen möglich ist, mit einem realistischen Zeit- und Arbeitsaufwand nach drei Jahren den Abschluss «Bachelor of Arts Business Administration» und nach weiteren anderthalb Jahren den «Master of Science Business Management» zu erwerben. Pro Woche sollten die Studierenden mit einem Lernpensum von 10 bis 20 Stunden rechnen.

 

Welche Tipps geben Sie den Studierenden mit auf den Weg?

Ich empfehle ihnen, ihr Studium aktiv mit zu gestalten. Das dritte Jahr des Bachelor-Studienganges ist besonders intensiv. In diesen beiden Semestern werden Module wie Marketing Management, wissenschaftliche Recherche- und Planungsmethoden, Business Strategie und Statistik, Finanzen und Controlling, Wirtschaftsrecht und Verkaufsmanagement unterrichtet. Wer regelmässig am Unterricht teilnimmt und nach den Vorlesungen Zusammenfassungen schreibt, ist bereits gut unterwegs. Auch der Austausch mit anderen Studierenden ist sehr wertvoll. Ich rate zudem, bei den Dozierenden nachzuhaken, wenn Fragen auftauchen. Allen Studierenden gebe ich mit auf den Weg, dass diese Weiterbildung auch immer eine Entwicklung der Persönlichkeit bedeutet. Ein unbezahlbares Gut, von dem man ein Leben lang zehrt!

Abschlussfeier 2019 – Bachelor- und Masterschulgänge BVS Business School Luzern

Welche Feedbacks erhalten Sie von den Absolventinnen und Absolventen?

Die Flexibilität und die Möglichkeit, neben dem Studium einem Beruf nachgehen zu können, schätzen viele unserer Studierenden. Zudem wird die didaktische und fachliche Kompetenz der Lehrpersonen als sehr hoch eingestuft. Unsere Dozierenden erhalten nicht nur für ihre Fachkompetenz Lob, sondern auch für ihre grosse Hilfsbereitschaft und die Freude, mit der sie den Unterricht gestalten. Um es in den Worten einer Absolventin auszudrücken: „Ich hatte noch nie solch enthusiastische Dozenten, die einen derart in den Bann ziehen. Hut ab!“ Solche Rückmeldungen freuen natürlich auch mich und bestätigen uns darin, dass wir auf dem richtigen Weg sind.

 

Herzlichen Dank für das Interview!

 


Lisa König arbeitet seit April 2019 bei der BVS Business School Zürich als Programmleiterin BA/MSc Business Management. Sie studierte an der renommierten Wirtschaftsuniversität Wien und schloss ihr Studium mit einem Master der Sozial- und Wirtschaftswissenschaften ab.