Finanzielle Unterstützung für Aus- und Weiterbildung

MPA Lehrstelle ohne Lehrbetrieb?

01.07.2019

|

Zürich / Bern / Luzern / St. Gallen

Ausbildung zur Medizinischen Praxisassistentin MPA mit eidg. Fähigkeitszeugnis an der Benedict-Schule St. Gallen.

Anforderungen an die schulische MPA Lehre

Die Ausbildung zur Medizinischen Praxisassistentin mit eidgenössischem Fähigkeitszeugnis eignet sich für Lernende, die sich gerne persönlich einsetzen und ihren Mitmenschen helfen wollen. Dieser Beruf setzt daher eine gute körperliche und geistige Gesundheit, einen geeigneten Charakter, Verantwortungsbewusstsein, Anpassungsfähigkeit sowie ein gutes Auffassungsvermögen voraus. Da die MPA als "Visitenkarte" der Arztpraxis gilt, sollten für die Kandidatinnen ein gepflegtes Äusseres, eine freundliche Wesensart, gute Umgangsformen sowie Ehrlichkeit und die Bereitschaft zur Zusammenarbeit selbstverständlich sein.

Aufbau der schulischen MPA-Lehre

Die schulische Ausbildung dauert drei Jahre, also genau gleich lange wie die berufliche Variante. Wobei die ersten zwei Jahre komplett im Klassenzimmer stattfinden. Dies bringt den Vorteil mit sich, dass die Schülerinnen für die Aufgaben in der Praxisorganisation, Sprechstundenassistenz und im medizinischen Labor bestens vorbereitet werden und im darauffolgenden Praxisjahr bei einem Arzt oder im Spital von Beginn weg verantwortungsvolle Aufgaben übernehmen können.
Damit die Schülerinnen einfach und effizient an eine Praktikumsstelle kommen, erhalten sie die einmalige Chance, am so genannten Benedict Speed-Recruiting teilzunehmen. Dabei handelt es sich um eine Art Speed Dating zwischen Praktikumssuchenden und Praktikumsanbietern. Sie werden von externen Coaches bestens auf die Interviews vorbereitet. Das letzte Jahr ist geprägt von praktischen Erfahrungen. Dabei bereiten sich die Praktikantinnen intensiv auf das finale Qualifikationsverfahren (QV) für das eidgenössische Fähigkeitszeugnis vor.


Jetzt mit einer Ausbildung zur Medizinischen Praxisassistentin EFZ ins Gesundheitswesen einsteigen.


Betriebliches QV

Nach erfolgreichem Abschluss erhalten die Schülerinnen das eidgenössisch anerkannte Fähigkeitszeugnis des SBFI zur gelernten Medizinischen Praxisassistentin MPA.

Die MPA Lehre wird in der Benedict-Schule in St. Gallen angeboten.

Attraktive zusätzliche Leistungen

Sobald die Lernenden bei Benedict angemeldet sind, können sie von kostenlosen Vorkursen profitieren. Zudem sind folgende Wahlfächer im Kursgeld inbegriffen:

  • Digital Business / Arbeitsplatz 4.0
  • Marketing, Verkauf und Werbung

MPA Lehrstelle ohne Lehrbetrieb?

01.07.2019

|

Zürich / Bern / Luzern / St. Gallen

Ausbildung zur Medizinischen Praxisassistentin MPA mit eidg. Fähigkeitszeugnis an der Benedict-Schule St. Gallen.

Anforderungen an die schulische MPA Lehre

Die Ausbildung zur Medizinischen Praxisassistentin mit eidgenössischem Fähigkeitszeugnis eignet sich für Lernende, die sich gerne persönlich einsetzen und ihren Mitmenschen helfen wollen. Dieser Beruf setzt daher eine gute körperliche und geistige Gesundheit, einen geeigneten Charakter, Verantwortungsbewusstsein, Anpassungsfähigkeit sowie ein gutes Auffassungsvermögen voraus. Da die MPA als "Visitenkarte" der Arztpraxis gilt, sollten für die Kandidatinnen ein gepflegtes Äusseres, eine freundliche Wesensart, gute Umgangsformen sowie Ehrlichkeit und die Bereitschaft zur Zusammenarbeit selbstverständlich sein.

Aufbau der schulischen MPA-Lehre

Die schulische Ausbildung dauert drei Jahre, also genau gleich lange wie die berufliche Variante. Wobei die ersten zwei Jahre komplett im Klassenzimmer stattfinden. Dies bringt den Vorteil mit sich, dass die Schülerinnen für die Aufgaben in der Praxisorganisation, Sprechstundenassistenz und im medizinischen Labor bestens vorbereitet werden und im darauffolgenden Praxisjahr bei einem Arzt oder im Spital von Beginn weg verantwortungsvolle Aufgaben übernehmen können.
Damit die Schülerinnen einfach und effizient an eine Praktikumsstelle kommen, erhalten sie die einmalige Chance, am so genannten Benedict Speed-Recruiting teilzunehmen. Dabei handelt es sich um eine Art Speed Dating zwischen Praktikumssuchenden und Praktikumsanbietern. Sie werden von externen Coaches bestens auf die Interviews vorbereitet. Das letzte Jahr ist geprägt von praktischen Erfahrungen. Dabei bereiten sich die Praktikantinnen intensiv auf das finale Qualifikationsverfahren (QV) für das eidgenössische Fähigkeitszeugnis vor.


Jetzt mit einer Ausbildung zur Medizinischen Praxisassistentin EFZ ins Gesundheitswesen einsteigen.


Betriebliches QV

Nach erfolgreichem Abschluss erhalten die Schülerinnen das eidgenössisch anerkannte Fähigkeitszeugnis des SBFI zur gelernten Medizinischen Praxisassistentin MPA.

Die MPA Lehre wird in der Benedict-Schule in St. Gallen angeboten.

Attraktive zusätzliche Leistungen

Sobald die Lernenden bei Benedict angemeldet sind, können sie von kostenlosen Vorkursen profitieren. Zudem sind folgende Wahlfächer im Kursgeld inbegriffen:

  • Digital Business / Arbeitsplatz 4.0
  • Marketing, Verkauf und Werbung

MPA Lehrstelle ohne Lehrbetrieb?

01.07.2019

|

Zürich / Bern / Luzern / St. Gallen

Ausbildung zur Medizinischen Praxisassistentin MPA mit eidg. Fähigkeitszeugnis an der Benedict-Schule St. Gallen.

Anforderungen an die schulische MPA Lehre

Die Ausbildung zur Medizinischen Praxisassistentin mit eidgenössischem Fähigkeitszeugnis eignet sich für Lernende, die sich gerne persönlich einsetzen und ihren Mitmenschen helfen wollen. Dieser Beruf setzt daher eine gute körperliche und geistige Gesundheit, einen geeigneten Charakter, Verantwortungsbewusstsein, Anpassungsfähigkeit sowie ein gutes Auffassungsvermögen voraus. Da die MPA als "Visitenkarte" der Arztpraxis gilt, sollten für die Kandidatinnen ein gepflegtes Äusseres, eine freundliche Wesensart, gute Umgangsformen sowie Ehrlichkeit und die Bereitschaft zur Zusammenarbeit selbstverständlich sein.

Aufbau der schulischen MPA-Lehre

Die schulische Ausbildung dauert drei Jahre, also genau gleich lange wie die berufliche Variante. Wobei die ersten zwei Jahre komplett im Klassenzimmer stattfinden. Dies bringt den Vorteil mit sich, dass die Schülerinnen für die Aufgaben in der Praxisorganisation, Sprechstundenassistenz und im medizinischen Labor bestens vorbereitet werden und im darauffolgenden Praxisjahr bei einem Arzt oder im Spital von Beginn weg verantwortungsvolle Aufgaben übernehmen können.
Damit die Schülerinnen einfach und effizient an eine Praktikumsstelle kommen, erhalten sie die einmalige Chance, am so genannten Benedict Speed-Recruiting teilzunehmen. Dabei handelt es sich um eine Art Speed Dating zwischen Praktikumssuchenden und Praktikumsanbietern. Sie werden von externen Coaches bestens auf die Interviews vorbereitet. Das letzte Jahr ist geprägt von praktischen Erfahrungen. Dabei bereiten sich die Praktikantinnen intensiv auf das finale Qualifikationsverfahren (QV) für das eidgenössische Fähigkeitszeugnis vor.


Jetzt mit einer Ausbildung zur Medizinischen Praxisassistentin EFZ ins Gesundheitswesen einsteigen.


Betriebliches QV

Nach erfolgreichem Abschluss erhalten die Schülerinnen das eidgenössisch anerkannte Fähigkeitszeugnis des SBFI zur gelernten Medizinischen Praxisassistentin MPA.

Die MPA Lehre wird in der Benedict-Schule in St. Gallen angeboten.

Attraktive zusätzliche Leistungen

Sobald die Lernenden bei Benedict angemeldet sind, können sie von kostenlosen Vorkursen profitieren. Zudem sind folgende Wahlfächer im Kursgeld inbegriffen:

  • Digital Business / Arbeitsplatz 4.0
  • Marketing, Verkauf und Werbung

MPA Lehrstelle ohne Lehrbetrieb?

01.07.2019

|

Zürich / Bern / Luzern / St. Gallen

Ausbildung zur Medizinischen Praxisassistentin MPA mit eidg. Fähigkeitszeugnis an der Benedict-Schule St. Gallen.

Anforderungen an die schulische MPA Lehre

Die Ausbildung zur Medizinischen Praxisassistentin mit eidgenössischem Fähigkeitszeugnis eignet sich für Lernende, die sich gerne persönlich einsetzen und ihren Mitmenschen helfen wollen. Dieser Beruf setzt daher eine gute körperliche und geistige Gesundheit, einen geeigneten Charakter, Verantwortungsbewusstsein, Anpassungsfähigkeit sowie ein gutes Auffassungsvermögen voraus. Da die MPA als "Visitenkarte" der Arztpraxis gilt, sollten für die Kandidatinnen ein gepflegtes Äusseres, eine freundliche Wesensart, gute Umgangsformen sowie Ehrlichkeit und die Bereitschaft zur Zusammenarbeit selbstverständlich sein.

Aufbau der schulischen MPA-Lehre

Die schulische Ausbildung dauert drei Jahre, also genau gleich lange wie die berufliche Variante. Wobei die ersten zwei Jahre komplett im Klassenzimmer stattfinden. Dies bringt den Vorteil mit sich, dass die Schülerinnen für die Aufgaben in der Praxisorganisation, Sprechstundenassistenz und im medizinischen Labor bestens vorbereitet werden und im darauffolgenden Praxisjahr bei einem Arzt oder im Spital von Beginn weg verantwortungsvolle Aufgaben übernehmen können.
Damit die Schülerinnen einfach und effizient an eine Praktikumsstelle kommen, erhalten sie die einmalige Chance, am so genannten Benedict Speed-Recruiting teilzunehmen. Dabei handelt es sich um eine Art Speed Dating zwischen Praktikumssuchenden und Praktikumsanbietern. Sie werden von externen Coaches bestens auf die Interviews vorbereitet. Das letzte Jahr ist geprägt von praktischen Erfahrungen. Dabei bereiten sich die Praktikantinnen intensiv auf das finale Qualifikationsverfahren (QV) für das eidgenössische Fähigkeitszeugnis vor.


Jetzt mit einer Ausbildung zur Medizinischen Praxisassistentin EFZ ins Gesundheitswesen einsteigen.


Betriebliches QV

Nach erfolgreichem Abschluss erhalten die Schülerinnen das eidgenössisch anerkannte Fähigkeitszeugnis des SBFI zur gelernten Medizinischen Praxisassistentin MPA.

Die MPA Lehre wird in der Benedict-Schule in St. Gallen angeboten.

Attraktive zusätzliche Leistungen

Sobald die Lernenden bei Benedict angemeldet sind, können sie von kostenlosen Vorkursen profitieren. Zudem sind folgende Wahlfächer im Kursgeld inbegriffen:

  • Digital Business / Arbeitsplatz 4.0
  • Marketing, Verkauf und Werbung