Diplomfeier Benedict-Schule Luzern
Freitag, 19. Mai 2017, Le Théâtre Kriens


Diplomfeier mit Lachern und strahlenden Gesichtern


LUZERN Die Diplomfeier der Benedict-BSV-Schule Luzern mit 260 Absolventinnen und Absolventen der Handels- Kader- und Gesundheitslehrgänge im Le Théâtre in Kriens war geprägt von Humor und einer spannenden Ansprache. So gab Komiker Zuccolini ein paar Episoden aus seinem aktuellen Programm "Warum?" zum Besten und begeisterte auch als Moderator. Martin A. Würmli, CEO der Benedict-BVS-Schule Luzern, gratulierte den Absolventinnen und Absolventen zu ihrem Durchhaltewillen und spornte sie an, weiter zu lernen. "Er hat Freude an Bewegung und an seiner Familie. Das habe ich alles auf seiner Homepage gelesen", kündigte Claudio Zuccolini den Gastredner und Kantonsrat sowie Präsident der Luzerner Konferenz für Erwachsenenbildung LKE, Reto Frank aus Meggen, an. Dieser schilderte die industrielle Geschichte mit ihren vier Phasen, die jeweils eine Wandlung der Berufsfelder nach sich zogen. "Heute befinden wir uns in der vierten Phase, der Mikro-Digitalisierung, deren Technik nicht nur Auswirkungen auf die Menschen, sondern auf die ganze Welt hat. Die Bildung muss sich dem auch erneut anpassen", führte Frank aus. Strahlende Gesichter waren anschliessend bei der Diplomübergabe durch Ronald Würmli, Schulleiter der Benedict-BVS Schule Luzern, zusehen. Er verabschiedete zudem Natascha Bühler, die nach sieben Jahren als Sachbearbeiterin Lehrgangsbetreuung die Benedict-BVS-Schule Luzern verlässt. Während des Apéros waren Selfies mit Claudio Zuccolini sehr gefragt.  Er verriet übrigens nebenbei, dass er auch ein Diplom der Benedict-BVS Schule Luzern hat, nämlich als Star-Komiker mit dem Prädikat "ausgezeichnet".


Zur Rangliste