Diplomfeier der Benedict-Schule St. Gallen
Freitag, 08. Juli 2016 im Pfalzkeller


Festliche Diplomfeier der Benedict-Schule im Pfalzkeller
100 fröhliche Diplomandinnen und Diplomanden


Im Pfalzkeller feierten am vergangenen Freitag, 8. Juli 2016, im Beisein von Angehörigen, Lehrern und Lehrmeistern sowie Gästen hundert Absolventinnen und Absolventen folgender Lehrgänge und Ausbildungen ihren erfolgreichen Abschluss:

  • Medizinische Praxisassistentinnen MPA EFZ
  • Kaufleute E- und B-Profil EFZ
  • Arzt- und Spitalsekretärin oder Medizinischen Sekretärin H+
  • ICT Professional PC/Network BIZ
  • Lernende der Intensivkurse "Deutsch als Fremdsprache" (Niveaus A2, B1 und B2)

Die Sängerin Adriana de Toffol sorgte mit mitreissenden Musikeinlagen für Gänsehaut-Erlebnisse. Den feierlichen Rahmen des Abends bildete die Rede der Schulleiterin, Andrea Günther. Sie erläuterte anhand des Beispiels des berühmten Physikers Niels Bohr, was kreatives Denken ist. Bohr habe gemäss einer Anekdote einmal an einer Prüfung der Universität Kopenhagen die Frage "Wie misst man die Höhe eines Wolkenkratzers mit einem Barometer?" beantworten müssen. Er habe dafür verschiedene Lösungen gehabt, u.a. komplizierte wissenschaftliche, darunter auch die von ihm erwartete, aber auch ganz einfach: Man frage den Hausabwart nach der Höhe und schenke ihm dafür das Barometer.
Günther legte den Diplomanden ans Herz, trotz allem Wissen und konventionellen Beantworten von Fragen diese Art die kreative Lösungsfindung nicht zu vernachlässigen. Auch bei der Stellensuche sei dieser Ansatz gefragt: 15-20 % aller Stellen würden aufgrund von Initiativbewerbungen vergeben. Und auch das Beziehungsnetz dürfe man nicht ausser Acht lassen. Günther beglückwünschte die Absolventinnen und Absolventen herzlich zu ihrem Erfolg und wünschte ihnen viel Erfolg auf dem weiteren beruflichen Weg.

Anschliessend wurde bei einem opulenten Apéro mit Familien, Freunden, Lehrkräften und Ausbildern freudestrahlend gefeiert.

Diplomrede Andrea Günther, Schulleiterin Benedict

Geschätzte Diplomandinnen und Diplomanden, werte Gäste
Ich begrüsse Sie alle herzlich im Pfalzkeller St. Gallen. Besonders begrüssen möchte ich unseren Gast Hans Peter Steiner vom Amt für Berufsbildung St. Gallen. Wir freuen uns sehr, dass er trotz seiner vielen Verpflichtungen heute hier sein und sich speziell mit Ihnen, liebe KV-Absolventinnen und Absolventen, über Ihren erfolgreichen Abschluss freuen kann.

weiterlesen...