Dipl. medizinisch-ästhetische/r Therapeut/in MAT

Kursbeschreibung

Das steigende Bedürfnis nach Schönheit und Ästhetik verlangt in zunehmendem Masse qualifizierte Fachkräfte zur Unterstützung von Fachärzten und Spezialisten im Bereich der medizinischen Ästhetik und der Schönheitschirurgie. Medizinisch-ästhetische Therapeuten sollen den Facharzt von Routinetätigkeiten befreien und ihn in der Vor- und Nachbehandlung der Patienten unterstützen. Im Weiteren sollen sie in der Lage sein, sich wiederholende Tätigkeiten selbständig, kompetent und professionell zu erledigen.

Teilnehmerkreis

Interesse an ästhetischer Medizin, ein sicheres Auftreten, Selbständigkeit, Eigeninitiative und Verantwortungsgefühl, professionelle Behandlungen im prä- und postoperativen Bereich, Durchführen und Empfehlen diverser Therapien der kosmetischen Dermatologie, Assistieren sowie ein professioneller Umgang mit der Infrastruktur bzw. den techn. Geräten und den verwendeten Materialien der ästhetischen Medizin zeichnen dieses Berufsbild aus.

Die Ausbildung ist eine qualitativ hochwertige, wissenschaftlich begründete Ausbildung in ästhetischer Dermatologie und Kosmetologie. Die Zusammenarbeit von Kosmetik und Medizin ist ein stark wachsender Zukunftsmarkt. Sie können eine Qualifikation nachweisen, die Medizinern sowie Patienten die Sicherheit gibt, in guten und qualifizierten Händen zu sein. Zielgruppe sind: ausgebildete MPA, professionelle Kosmetikerinnen, Dentalhygienikerinnen, Pharmaassistentinnen, Drogistinnen, Laborantinnen sowie Krankenschwestern (FAGE HF). Andere Vorbildungen und Berufserfahrungen können unter Auflagen berücksichtigt werden.

Der Abschluss als medizinisch-ästhetische/r Therapeut/in richtet sich nach Normen der wichtigen Trägerverbände aus, z. B. der nach der Internationalen Gesellschaft für Ästhetische Medizin (IGÄM) oder der Schweizerischen Gesellschaft für medizinische Kosmetik (SGMK)

Methoden

Qualifizierte Dozenten/-innen im Bereich der Ernährungsberatung vermitteln Ihnen im modernen Gruppenunterricht das nötige Know-how, das Sie sofort im beruflichen Alltag anwenden können (Praxistransfer). Zwischenprüfungen ermöglichen es Ihnen, die Entwicklung Ihrer Ausbildung jederzeit im Auge zu behalten (Erfolgskontrollen).

Zugangsvoraussetzungen

  • Mindestalter 25 Jahre
  • Nachweis einer abgeschlossenen Grundbildung als
    a.) Kosmetikerin  (QV) + 2 Jahre Berufserfahrung
    oder

    b.) Abschluss einer Kosmetikfachschule
         plus 2 Jahre Berufserfahrung
    oder

     c.) nach  Art. 32 + 3 Jahre Berufserfahrung
    - MPA + 2 Jahre Berufserfahrung
    - Pharmaassistentin + 2 Jahre Berufserfahrung
    - Laborantin + 2 Jahre Berufserfahrung
    - Krankenschwester + 2 Jahre Berufserfahrung
    - Dentalhygienikerin + 2 Jahre Berufserfahrung
    - Drogistin + 2 Jahre Berufserfahrung 
  • oder als Quereinsteiger/in mit  Zusatzqualifikationen:
    - Arzt- und Spitalsekretärin Benedict
    - Med. Sekretärin H+
    - Sprechstundenassistentin Benedict
    - Chefarztsekreträrin
    - Med. Praxisleiter/in Benedict
    - Med. Praxiskoordinator/in mit eidg. FA
    - Med. Masseur/in mit eidg. FA
    - Gesundheitsmasseur/in nach ASCA
    - Ernährungsberater/in nach ASCA
    - Fitnessberater/in Benedict 

Kursinhalte

  • Vorkurs Lymphdrainage: Für Teilnehmende, die keinen Nachweis einer Ausbildung in manueller Teilkörper-Lymphdrainage haben, wird ein kostenpflichtiger Vorkurs (2 Tage) angeboten.

  • Vorkurs Kosmetik: Für Teilnehmende, die keinen kosmetischen Beruf erlernt haben, wird ein kostenpflichtiger Vorkurs (4 Tage) angeboten.

  • EDV-Grundkenntnisse / Tastaturschreiben (fehlende EDV-Grundkenntnisse können individuell an der Bénédict-Schule aufgearbeitet werden).

Vorkurs Lymphdrainage: Für Teilnehmende, die keinen Nachweis einer Ausbildung in manueller Teilkörper-Lymphdrainage haben, wird ein kostenpflichtiger Vorkurs (2 Tage) angeboten.

Vorkurs Kosmetik: Für Teilnehmende, die keinen kosmetischen Beruf erlernt haben, wird ein kostenpflichtiger Vorkurs (4 Tage) angeboten.

Cosmeceuticals, Medikamente, Pharmakologie, Galenik  MAP 100 - Anamneseformen, Hautanalysemethoden, Risiko-Analysen, Dermakosmetik, Galeniken, Inhaltsstoffe, Penetrationskinetiken, Radikalfänger, Polyphenole, Vitamin A-Säurederivate, pflanzliche Wachstumshormone, Pharmakologie/Ästhetik (z. B. Pharmakodynamik, Pharmakokinetik, Galenik, Applikationen etc.), Grundlagen der ästhetischen Endokrinologie (Östrogen-Androgenwirkung, ACTH, Schilddrüsenhormone), Diagnostik-Möglichkeiten bei endokrinologischen Störungen, medikamentöse Behandlungen mit z. B. Antiandrogenen, DHEA, Melatonin oder Östrogen-Androgensubstitutionen, Wirkungen und Nebenwirkungen von Medikamenten in der Vor- und Nachsorge von ästhetisch-medizinischen und chirurgischen Eingriffen, Indikationen und Kontraindikationen der gängigen Substanzen, medizinische Terminologie

Vor- und Nachsorgekonzepte bei ästhetisch-medizinischen Anwendungen sowie nach plastisch-rekonstruktiven Eingriffen  MAP 110 - Plastisch-chirurgische Eingriffe und Massnahmen (Lifting, Nasenkorrekturen, Brustrekonstruktionen-Aufbau, Liposuktion etc.) kennen, prä- und postoperative Behandlungsmöglichkeiten, Umgang mit Infrastruktur und Gerätschaften sowie deren Einsatzmöglichkeiten, Risiken und Behandlungsmöglichkeiten während des Heilungsprozesses sowie bei Narbenentstehung, medizinische Terminologie, Folgebehandlungen zur Stabilisierung des Behandlungserfolgs, Erstellen eines individuellen Behandlungskonzeptes
 
Dermatologie, Akneformen und Therapien, Anhangsgebilde, Gefässe und Pigmentverschiebungen, kosmetisch-dermatologische Anwendungen  MAP 120 - Anamneseformen, Hautanalysemethoden, Hautkrankheiten (Dermatosen), gute und bösartige Hautveränderungen, Allergien und Ekzeme, Nagel- und Haarerkrankungen (Mykosen, Haarverlust, Viruserkrankungen), pathologische Physiologie und Biochemie der Haut bzw. genetische Ursachen von Störungen des Hautbildes, Grenzen der eigenen Behandlungsmöglichkeiten, Kriterien zur Überweisung an einen Facharzt, Ursachen der Narbenentstehung, Narbentherapien mittels topischer Produkte (Cortikoide, Silikonpräparate), therapeutische Anwendungen (Kryotherapie, Filler, Laser, operative Massnahmen), Korrekturmöglichkeiten und Substanzen zur Falten-Substitution und Injektion, Massnahmen (Sklerosierung) zur Entfernung von Gefässveränderungen, Einsatzmöglichkeiten von Infrastruktur und Materialien (Laser, Hochfrequenzgeräte etc.), notwendige Produkte, Substanzen und Medikamente für die Therapien, Anwendungsschritte und Wirkung der Therapien, Umgang mit Infrastruktur und Materialien (Injektionen, Mesotherapie etc.), Folge- und Nachsorgebehandlungen zur Stabilisierung des Behandlungserfolgs (inkl. Verbandwechsel), Erstellen eines individuellen Behandlungskonzeptes, Behandlungserfolg und -abschluss der kosmetisch-dermatologischen Therapien, Massnahmen zur Entfernung von Gefässveränderungen (Sklerosierung, Venenstriping, Laser, Thermolyse etc.), Folge- und Nachsorgebehandlungen zur Stabilisierung des Behandlungserfolgs (inkl. Verbandwechsel, Entfernung von varikösen Hämatomen etc.), Massnahmen zur Körperhaarentfernung (Laser, IPL, Epilation etc.), Massnahmen zur Entfernung von Hautanomalien, Pigmentverschiebungen oder Tattoos mittels Lichttherapien (Laser, IPL etc.), Spezialformen der Akne sowie deren Symptome und Ursachen, Vor- und Nachteile von Aknebehandlungen, orale und topische Medikamente für die Aknetherapie, Anwendungsschritte der Aknebehandlungsmethoden sowie Wirkung und Nebenwirkungen, Massnahmen zur Intensivierung und Stabilisierung des Behandlungserfolgs
 
Anti-Aging-Konzepte, Peelingmethoden  MAP 130 - Anti-Aging-Therapien, notwendige Produkte und Medikamente, Verhaltensregeln, Verzögerung des Alterungsprozesses, Anwendungsschritte und Wirkung der Behandlungsmethoden, Kombinationen mit Anti-Aging-Anwendungen unter fachärztlicher Kontrolle, Umgang mit Infrastruktur und Materialien (Injektionen, Mesotherapie etc.), Einsatzmöglichkeiten von Infrastruktur und Materialien (Laser, Hochfrequenzgeräte etc.), Behandlungserfolg und -abschluss, Folge- und Nachsorgebehandlungen zur Stabilisierung des Behandlungserfolgs, Erstellen eines individuellen Behandlungskonzeptes, Vor- und Nachteile der Peelingbehandlungen, Wirkung und eventuelle Begleiterscheinungen, Indikationen und Kontraindikationen, Peelingbehandlungen im Bereich Kosmetik und Medizin, neuste chemische und mechanische Peelings, Einsatzmöglichkeiten der Peelingmethoden (Prä- und Postbehandlungen, Pigmente, Hautverjüngung, Narbenbehandlung), Anwendung der chemischen und mechanischen Peelings, Behandlungserfolg und -abschluss der kosmetischen und medizinischen Peelingmethoden sowie Fettverbrennungslaser
 
Labor und Patientenversorgung  MAP 140 -
Durchführen von Blutentnahme-Applikationsarten (Venenpunktionen, subkutane Injektionen, kapilläre Blutentnahme), Materialien, Hygienemassnahmen und Sicherheit bei der Blutentnahme, häufigste Laboruntersuchungen und deren Aus-wertungsresultate (hämatologische Analysen, infektiologische Untersuchungen, Punch, Allergie- und Mykosetests, Epikutantest, Trichogramm etc.), Labormaterialien und Instrumente, Wundversorgung und Extensionen, Verbandslehre, Heilungsverlauf, Notfallsituationen, Erste Hilfe (Lagerungstechniken, Blutstillung, Schockarten etc.)
 
Marketing, Kommunikation und Verhandlungstechnik, professionelle Konfliktlösung  MAP 150 - Kriterien des Marketings (Kaufobjekte, Kunden, Kaufziele, Kaufbeeinflusser, Kaufprozesse, Kaufanlässe, Kauforte), Situationsanalyse und Festlegung von Marketingzielen, Marketinginstrumente; Marketingmix, 7 W der Werbung, Elemente eines Projekt- und Aktionsplans, Grundlagen der Verkaufstechnik und Verkaufspsychologie, Grundlagen der Kommunikations- und Verhandlungstechnik, verbale und nonverbale Kommunikation, Methoden der Gesprächsführung und Rhetorik, Bedeutung der Fragetechnik, Aufbau eines Verkaufsgesprächs, Kundenbindungsmethoden, Abwicklung einer Reklamation, Beschwerdemanagement, Grundlagen eines Kommunikationsaufbaus mit Kunden, Gründe von Ängsten, Massnahmen und Vorgehensmethodik für lösungsorientiertes Handeln und Beraten
 
Praxismanagement, Unternehmensführung  MAP 160 -
Anstellungsvertrag, Notwendigkeit und Inhalt eines Finanzplans, Geschäfts- und Finanzierungsidee, Einsatz von Statistiken als Instrument der Unternehmensführung und Finanzplanung, Prinzip der doppelten Buchhaltung, Struktur einer Bilanz- und Erfolgsrechnung, Grundlagen einer Debitoren- und Kreditorenbuchhaltung, Nachführen von Patientendossiers und KG's, medizinische Terminologie, Abrechnung der Leistungen (inkl. Mahnwesen), Formen der MWST-Abrechnung

Wahlfächer

Die Wahlfächer sind im Kursgeld inbegriffen

  • Grundkurs Digital Business
  • Englisch / Französisch / Italienisch / Spanisch
  • Deutsche Rechtschreibung / Grammatik
  • Buchhaltung / Rechnungswesen
  • Informatik / Tastaturschreiben

Diplome / Kompetenznachweis

Dipl. Medizinisch-Aesthetische/r Therapeut/in MAT Benedict/SGMK


Kursort Zürich

Benedict-Schule Zürich
Militärstrasse 106
8004 Zürich

Tel: 044 242 12 60
Fax: 044 291 07 90
E-Mail: info.zh@benedict.ch

Zu Fuss ca. 5 Min. ab HB/Europaallee
Bus Nr. 31 Haltestelle Kanonengasse
Bus Nr. 32 Haltestelle Militärstrasse  

Ansicht Lageplan
Gratis Parkplätze im Hause

Kursbeginn Zürich

Dipl. Medizinisch-Aesthetische/r Therapeut/in MAT Benedict/SGMK

Kursbeginn
ab 23.10.2017

Kursdauer

  • ca. 2 Semester, 304 Lektionen

Kursdaten

  • Montag ganzer Tag, 09.00 - 12.00 und 13.00 - 16.00 Uhr
  • oder Dienstag- und Donnerstagabend, 19.00 - 22.00 Uhr
  • oder Donnerstagnachmittag, 13.00 - 19.00 Uhr
  • oder Samstag ganzer Tag, 09.00 - 12.00 und 13.00 - 16.00 Uhr

Kurskosten Zürich

Dipl. Medizinisch-Aesthetische/r Therapeut/in MAT Benedict/SGMK

1 Zahlung
1 x 8'600.– CHF
2 Zahlungen
2 x 4'400.– CHF
4 Zahlungen
4 x 2'250.– CHF
12 Zahlungen
12 x 780.– CHF

Lehrmaterial und Prüfungsgebühren sind im Kursgeld inbegriffen.

Die Einschreibegebühr von CHF 400.-- ist im Kursgeld inbegriffen, fällig nach Erhalt der Anmeldebestätigung.

Zertifikat I Lymphdrainage:  CHF 950.--
Zertifikat II Kosmetik:           CHF 1'800.--

Im Kursgeld sind die folgenden Leistungen eingeschlossen:

  • Alle Unterrichtslektionen, erteilt von qualifizierten und erfahrenen Lehrpersonen
  • Lehr- und Prüfungsmaterial sowie Online-Unterlagen zur Vertiefung des Stoffes und zur Prüfungsvorbereitung
  • kostenloser WLAN-Zugang während Ihrer Ausbildungszeit
  • unbegrenzte Nutzung unseres Workshops mit permanenter Lehrerbetreuung
  • ordentliche Prüfungsgebühren der Schule
  • Ausfertigung des Notenausweises und der Diplomurkunde
  • Ihre Teilnahme an der Diplomfeier
  • kostenlose Benutzung unserer Parkplätze (nur in Zürich)

Profitieren Sie zusätzlich - mit Benedict Plus

  • vom Besuch der kostenlosen Vorbereitungskurse im Wert von CHF 850.--, z. B. Tastaturschreiben, Anwender-Informatikkurse (Word, Excel, PowerPoint, Access), Sprachen – Englisch, Deutsch, Französisch, Italienisch oder Spanisch, nach erfolgter Kursanmeldung.
  • z. B. im Wert von CHF 1500.-- von einem 100-Stunden-Abonnement im professionell betreuten Lerncenter – gültig für kostenlose Wahlfächer während und zwei Jahre nach Ihrem Lehrgangsbesuch. Für Informatikkurse (Word, Excel, PowerPoint, Access), Sprachen wie Englisch, Deutsch, Französisch, Italienisch oder Spanisch. 
  • Zudem gewähren wir Ihnen interessante Treuerabatte auf Folgekurse, die Sie dank Ihrem Einsatz noch einen Schritt weiter bringen können.
  • Wir nehmen uns für Sie gerne Zeit für eine kostenlose und fundierte Ausbildungsberatung: Bestandsaufnahme Ihres aktuellen Lebenslaufs und Erläuterung Ihrer beruflichen Möglichkeiten unter Berücksichtigung Ihrer persönlichen Vorstellungen und Zielsetzungen.

 

 



zurück