Bachelor of Arts in Health Management
(Dauer 3 Jahre) im Gesundheitswesen

Kursbeschreibung

Robert Gordon University is a dynamic, modern place to study with an international reputation for providing high quality education from undergraduate through to PhD level.

Consistently ranked among the UK's top universities for graduate employment for many years, recent accolades have included:

    • Top university for graduate jobs in the UK-  HESA July 2015
    • ‘Best Modern University in the UK' - The Times Good University Guide 2012

  • Top university in Scotland for Health Professions, Journalism, Architecture and Pharmacy. Top for graduate prospects – Guardian University Guide 2017

Wenn Sie sich auf hohem Niveau möglichst breit für das Gesundheitswesen qualifizieren möchten, sind Sie mit dem Bachelor of Arts in Health Management gut beraten:

Gesundheitsökonomische Grundkenntnisse werden in diesem berufsbegleitenden Lehrgang mit betriebswirtschaftlichem, kommunikativem und rechtlichem Fachwissen kombiniert. Das Studium bietet das Rüstzeug für Positionen im unteren und mittleren Kader in der Gesundheitswirtschaft (je nach Vorbildung z. B. mit einem Abschluss HF oder Universitätsabschluss im Bereich der Medizin auch im oberen Kader), vermittelt Kompetenzen für komplexere, verantwortungsvolle Aufgabenbereiche. Die späteren Einsatzmöglichkeiten sind vielfältig. Absolventen sind beispielsweise im Consulting als ökonomischer Berater oder als Projektleiter in Verbänden, Unternehmen oder bei Sozialversicherungsträgern und Krankenhäusern etc. tätig. Auch in Kliniken oder Alten- und Pflegeeinrichtungen kommen Gesundheitsökonomen zum Einsatz. Im Anschluss an den Bachelor haben Sie die Möglichkeit, mit einem Aufbaustudium zum Master MSc in Health Management Ihr Fachwissen auszubauen und zu vertiefen.

Mit einem Bachelor Degree wird eine fundierte und breitgefächerte, international anerkannte Ausbildung im betriebswirtschaftlichen Bereich abgeschlossen.

Kursziele

Dieser Bachelor-Studiengang baut auf den beiden berufsbegleitenden Kaderlehrgängen (1 + 2. Jahr) der BVS Business School oder einer mindestens gleichwertigen Ausbildung auf.

Nach erfolgreichem Abschluss des zweisemestrigen berufsbegleitenden Studienlehrgangs an der BVS Business-School (3. Jahr) wird von der Robert Gordon University das Bachelor Degree mit 180 ECTS-Punkten verliehen. Dieser Bachelor Lehrgang dauert 1 Jahr und ist voll akkreditiert.

Erfolgreiche Absolventen der BVS-Kaderlehrgänge (1. + 2. Jahr) bzw. mit mindestens gleichwertigen Ausbildungen, welche die Zulassungsvoraussetzungen für den Eintritt in das 3. Jahr (Bachelor-Jahr) erfüllen, erhalten durch die Zulassung ins 3. Studienjahr eine de facto Gleichwertigkeitsanerkennung, welche 120 ECTS-Punkten entspricht. Erfolgreiche Bachelor-Absolventen haben für weiterführende Lehrgänge (auf Stufen MA, MBA, EMBA etc.) die Zulassungsvoraussetzungen der jeweiligen Institution sur Dossier zu erfüllen.

Zugangsvoraussetzungen

Voraussetzungen für die Zulassung zu diesem Studiengang sind:

a. Abgeschlossene mindestens 3-jährige Berufslehre im Bereich der Medizin und Gesundheit oder eine gleichwertige Ausbildung und mindestens 2 Jahre allgemeine Berufspraxis

b. Abgeschlossene mindestens 3-jährige Berufslehre im Bereich der Medizin und Gesundheit mit Berufsmatura (z. B. im Fachbereich Gesundheit und Soziales) oder eine gleichwertige Ausbildung und mindestens 1 Jahr allgemeine Berufspraxis

c. Abgeschlossene mindestens 3-jährige Berufslehre (kaufmännisch, technisch, gewerblich) oder eine gleichwertige Ausbildung und mindestens 2 Jahre allgemeine Berufspraxis

d. Abgeschlossene mindestens 3-jährige Berufslehre/kaufm., techn., gewerbl. mit Berufsmatura oder eine gleichwertige Aus-bildung mit mindestens einem Jahr allgemeiner Berufspraxis

e. Gymnasiale Maturität oder gleichwertige Ausbildung und mindestens 1 Jahr allgemeine Berufspraxis

Studierende, die über keine Kenntnisse im Rechnungswesen (Fibu) verfügen, haben den Vorkurs Rechnungswesen zu besuchen.

Über die Gleichwertigkeit ähnlicher Abschlüsse wird fallweise entschieden. Sämtliche Unterlagen wie CV, Zeugnisse und Abschlüsse sowie Arbeitszeugnisse sind zu Händen der Prüfungskommission einzureichen.

Interessenten, die ihre Ausbildung nicht in deutscher Sprache absolviert haben, müssen genügende Kenntnisse der deutschen Sprache nachweisen. Der Nachweis hat dem Deutschniveau C1 gemäss dem Profil des europäischen Referenzrahmens zu entsprechen.

Dieser Studiengang ist so konzipiert, dass es Berufstätigen möglich ist, mit einem realistischen Zeit- und Arbeitsaufwand den international anerkannten Abschluss Bachelor of Arts in Health Management zu erwerben.

Im ECTS-System wird davon ausgegangen, dass Studierende pro akademisches Jahr ca. 1500 bis 1800 Stunden investieren. Im Studiengang an der BVS Business-School greifen Präsenzunterricht, Tutorien und Selbstlernphasen sinnvoll ineinander. Je nach Vorbildung ist ein Zeitaufwand (für Unterricht und Hausaufgaben) von ca. 15 Stunden pro Woche einzuplanen. Die individuelle Lernzeit ist hierbei nicht eingerechnet.

Kursinhalte

Dipl. Kaufmann/-frau BVS Health Management (1. Studienjahr)

Rechnungswesen HW11 - Mittelflussrechnung (Kapitalflussrechnung), Cashflow-Berechnung, Finanz- und Liquiditäts-planung, Finanzplanung, Bilanz- und Erfolgs-Analyse, Cashflow-Analyse, Kostenrechnung, BAB, Deckungsbeitragsrechnung, Investitionsrechnung, dynamisches und statisches Verfahren, Forecast, Controlling

Prozessmanagement HW12 - Grundlagen des Prozessmanagements, Identifikation von Prozessen, Prozessbeschreibung und Visualisierung, Prozessflussanalyse, Prozesserneuerung (BPR Business Process Reengineering) vs. Prozessverbesserung (Kaizen bzw. KVP, Cycle Time etc.), Prozessdesign, Change Management

Betriebswirtschaftslehre inkl. VWL und Recht HW13 - Grundlagen, Unternehmen und Umwelt, Ziele der betrieblichen Leistungserstellung, Zieldimensionen, Unternehmenspolitik und -führung, Qualitätsmanagement, Qualitätssicherung

Teilbereich Volkswirtschaftslehre - Wirtschaftskreislauf, quantitatives und qualitatives Wirtschaftswachstum, Konjunkturzyklus, Inflation, Arbeitslosigkeit, aussen-wirtschaftliche Beziehungen, Wirtschaftsstrukturen, Strukturwandel, Beschäftigungspolitik, Wirtschaftsordnungen, Konzept von Angebot und Nachfrage, ökonomisches Prinzip

Teilbereich Recht - Einführung mit Repetition, Aufbau der Rechts-ordnung, Rechtsquellen, ZGB; Rechtsordnung im betrieblichen Alltag: allg. Vertragsrecht, Kaufvertrag, Mietvertrag, Handels- und Gesellschaftsrecht, Schuldbetreibungs- und Konkursrecht, Wettbewerbs-, Produktehaftpflichtrecht

Gesundheitsrecht Schweiz HWH14 - Überblick über das schweizerische Gesundheitsrecht; Rechtslehre im Bereich Public Health, Verbände, Medizinalpersonen, Heilmittel (Heilmittelgesetz national, Zulassungsverfahren von Heilmitteln, Wettbewerbs- und Produktehaftpflicht), Krankheitsbekämpfung, Verhütung von Berufsunfällen und –krankheiten; Arbeitsschutz, Recht der Forschung im Gesundheitsbereich

Sozialversicherungssystem Schweiz  HWH15 - Entwicklung der Sozialsicherheit in der Schweiz, System des schweizerischen Dreisäulenkonzepts, Abgrenzungen und Schnittstellen zwischen Sozial- und Privatversicherung, Finanzierungsverfahren und -mittel der Sozialversicherungen und beruflichen Vorsorge, allgemeiner Teil des Sozialversicherungsrechts (ATSG), Alters-, Hinterlassenen- und Invalidenversicherung (AHV/IV), Unfallversicherung (UVG), Arbeitslosenversicherung (ALV), Berufsvorsorge (BVG), Erwerbsersatzordnung (EO/MSE), Familienzulagen, Krankentaggeldversicherung, grenzüberschreitende Beziehungen

Personalmanagement HW16 -
Arbeitswelt, Leitbild, Unternehmens- und Personalpolitik, Personalgewinnung und -auswahl, Ermittlung des Personalbedarfs, Leistung und Lohn, Motivationslehre, Führungstechniken, Führungssituationen, rechtliche Grundkenntnisse des privaten Arbeitsvertrags und des öffentlichen Arbeitsrechts, Datenschutz


Facility Management im Gesundheitswesen HWH17-
Einführung in die Grundlagen und die Gestaltungsmöglichkeiten des Facility-Managements, Lebenszyklen baulicher Anlagen, Wegeführung in Bauten des Gesundheitswesens (Spitäler, Alters- u. Pflegeheime, Psychiatrien etc.), Prozesse und Ablauforganisation, technisches Risikomanagement
Diplomarbeit HW18 Bearbeitungsumfang ca. 20 - 30 Seiten (Themenwahl zu ca. fünf Teilbereichen)


Betriebswirtschafter/in in Health Management (2. Studienjahr)

1. Prüfungsteil
Entwicklung der persönlichen Führungsfähigkeiten BWI01 / Mitarbeiterführung im Gesundheitswesen - Die Rolle der Führungskraft, eigenes Führungsverhalten, Führungskraft als Vorgesetzter, Moderator, Coach, Berater, Koordinator und Verkäufer, Trends in der Persönlichkeitsentwicklung, Entscheidungs- und Problemlösungstechniken, Kreativitätstheorien, -methoden und -techniken, Rhetorik und Konferenztechnik, Lern- und Arbeitstechnik, persönliche Arbeitstechnik

Aspekte des Unternehmungsumfeldes BWI02 - Volkswirtschaft (ökonomische Umweltsphäre), Wirtschaftsstrukturen, aktuelle wirtschaftliche Problemstellungen, Konjunkturverlauf, wirtschaftspolitische Interventionsbereiche, technologische und ökologische Trends, Wertewandel der Gesellschaft, Staat und Gesellschaft, Schweiz und Europa, Geldpolitik, Entscheidungsprozesse in gewerblichen Organisationen

Gesundheitsmarkt Schweiz BWIH03 - Geschichtliche Grundlagen und Systeme des Gesundheitsmarktes, Regulierung und Deregulierung des Gesundheitsmarktes im Zusammenspiel der Marktwirtschaft und Sicherstellung der Bedürfnisse; Rahmenbedingungen; Angebotsstrukturen, Gesundheitstourismus

2. Prüfungsteil
Organisation und interne Kommunikation BWI04
- Grundlagen der Organisationsformen und        -entwicklung, Organisationshilfsmittel, Grundlagen der Unternehmenskultur, Aufbau- und Ablauf-Organisation/Reorganisation, Organisationsinstrumente, Lösungsprozesse bei Organisationsproblemen, Methoden der Organisationsentwicklung, Informationsmanagement, Aufbau eines Informationssystems

Personalmanagement und Führung im Gesundheitswesen BWIH05 - Aufbau von Führungskonzepten, HR-Strategie als Teil der Unternehmensstrategie, Ableiten von HR-Jahreszielen mit entsprechendem Massnahmenplan, Human Resources Management als Wertschöpfungscenter, Organisationsformen, Funktionen und Rollen im HR- Management; Führungsunterstützung und Coaching, Konfliktmanagement und Mediation, Teamentwicklung, Change-Management als Prozess; Rolle und Aufgabe des HR-Leiters in Restrukturierungen, Fusionen, Allianzen

Marketing BWI06 / Marketing im Gesundheitswesen - Marketing- und Unternehmensphilosophie, Markt- und Marketingsystem, Marketingforschung, Situationsanalyse, Entwicklung eines Marketingkonzeptes (Strategie, Organisation, Instrumente), Marketing-Mix (insbesondere Distribution und die Kommunikationsinstrumente Werbung, Verkaufsförderung, PR, persönlicher Verkauf, CRM)

Finanzmanagement und Controlling BWI07 / Finanzmanagement im Gesundheitswesen - Grundlagen der Finanz- und Betriebsbuchhaltung, Kostenrechnungsverfahren und -methoden, Kalkulationsarten, Kapitalbedarfsermittlung (Finanz- und Liquiditätsplanung, Kapitalbeschaffung, Budget, Erstellung von Bilanz- und Erfolgsrechnung, Kapitalflussrechnung, Vor- und Nachkalkulation), Betriebsanalyse und Controlling, Unternehmensbewertung, Sanierungen, steuerliche Aspekte der Unternehmensführung

Versorgungsmanagement BWIH08 - Analyse von transsektoraler und interprofessioneller Vernetzung der Gesundheitsversorgung unter der Berücksichtigung sich verändernder Gesetzesvorgaben, wirtschaftl. Restriktionen des demographischen Wandels und des techn. Fortschritts; Maßnahmen zur Versorgungssteuerung und -optimierung, spezifische Rechtsfragen, Methoden zur Lebensqualität und gesundheitsökonomischen Evaluation, Themen der Patienten- und Arzneimittelsicherheit, Netzwerke und -konzepte für Gesundheitsnetze und ihren integrativen Versorgungsansatz

Diplomarbeit / interdisziplinäre Evaluation  BWI09 - Vorgegebene Aufgabenstellung: Bearbeitungsumfang ca. 25 - 30 Seiten und Erläuterung

 


Bachelor of Arts in Health Management (3. Studienjahr)

Wissenschaftliches Arbeiten in Betriebswirtschaftlichen Kontexten (Scientific Work in Business Contexts) BAH01 - Wissenschaftliches Arbeiten und Methoden, Entscheidungsmethoden (z. B. Verfahren des Operations Research), statistische Methoden (z. B. Verfahren der multivariaten Statistik) sowie andere, wissenschaftlich anerkannte Ansätze zu Beschreibung und Erklärungen von betriebswirtschaftlichen Phänomenen

Health Marketing (Health Marketing) BAH02 - Sponsoring- und Fundraisingprojekte, Corporate-Design-Richtlinien, Publireportagen, Präsentationen, Social-Media-Strategien, Unternehmenskommunikation

Betriebspsychologie und Kommunikation (Business Psychology and Communication)  BAH03 - Gesprächsführung, Führung und betriebliches Gesundheitsmanagement, betriebspsychologische Grundprobleme, Hawthorne-Experimente, Betrieb als Sozialgefüge, Persönlichkeits- und Verhaltenspsychologie, Gruppe als Sozialisierungsfaktor, Motivation im Betrieb, Motivkonflikte, Betriebsklima

Prozess- und Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen (Process- and Quality Management in Health Care) BAH304 - Verbesserung der Effektivität und der Effizienz des Leistungsgeschehens im Gesundheitswesen, historische Hintergründe, Begriffe, Modelle und Umsetzungsbeispiele des Qualitätsmanagements im Gesundheitswesen

Ethik im Gesundheitswesen (Ethics in Health Care) BAH05 - Orientierungshilfen in der klinischen Praxis und bei ethischen Implikationen in der Forschung, ethische Probleme im Bereich der Medizin und den Biowissenschaften, technisch-wissenschaftlicher Fortschritt im Zusammenhang mit gesellschaftlichem Wandel, ethische Grundbegriffe, Werthaltungen und Methoden, Vermittlung von personalen Kompetenzen (Konfliktlösungen, Perspektivenwechsel und Sensibilisierung der Wahrnehmung) sowie die Vermittlung von sozialen Kompetenzen (Konfliktlösungsmechanismen, Risikoabschätzung, Generationenproblem und interkulturelle Gegebenheiten und Differenzen Themenkreise: Medikalisierungsthese, Kompressionsthese, Gen-Chip, PET-Diagnostik, Sterbebegleitung und -hilfe, auch unter dem Blickwinkel der Evidence Based Medicine: Wirtschaftlichkeit und Zweckmässigkeit/Angemessenheit, Berichte der nationalen Ethikkommission im Bereich Humanmedizin (NEK/CNE)

E-Health und Businessplanung (E-Health and Business Planning) BAH06 - Grundlagen über die Tarifierungssysteme im Gesundheitswesen, DRG-System, Tarmed-, Spitex- u. a. Systeme. e-Health, elektronische Vernetzung unter den Leistungserbringern, Optimierung der Geschäftsprozesse insbesondere unter dem Kostendruck im Gesundheitswesen, Steigerung der Patientensicherheit bezügl. Informationen und Services, z. B. von Seiten eines Spitals, Arztes etc. (wie z. B. e-Patientendossier, e-Impfpass, e-Rezept, Patientenportal, e-Konsultationen, e-Diagnostik, Telemonitoring, e-Austrittsbericht, e-Konsilium), Zukunft von Standardportfolios und Schnittstellen, auf deren Basis die Industrie interoperable Lösungen entwickeln kann, Kostenträger und Behörden inkl. Versicherungen und Kantone (e-KOGU, e-Factura, e-Meldungen), Einführung in den branchenspez. Datenschutz

Gesundheitssoziologie / Empirische Sozialforschung und Statistik (Health Sociology / Empirical Social Research and Statistics) BAH07 - Allgemeiner Überblick über Geschichte und Entwicklung der Soziologie und ihrer wesentlichen Teildisziplinen, Paradigmen und Erkenntnistheorien, Soziologische Theorien, Qualitative und quantitative Methoden und Methodologie, Einführung in die Forschung, Politik, die Entwicklung im Gesundheitswesen. Methoden der empirischen Sozialforschung, statistische Analyseverfahren oder Interviewtechniken und deren Anwendung auf  Forschungsarbeiten, Research Workshops dienen hauptsächlich der Entwicklung, Prüfung und Umsetzung geeigneter Methoden zur Evaluation eines Modells.

Managed Care Projects BAH08 - Einführung in die historische Entwicklung des Managed Care-Systems - gesteuerte Versorgung im Gesundheitswesen, Vor- und Nachteile; Managed Care Instrumente und Möglichkeiten auf der Basis verschiedener Lösungsansätze, Rahmenbedingungen, Organisationsmöglichkeiten, aktuelle Situation in der Schweiz.

Wahlfächer

Die Wahlfächer sind im Kursgeld inbegriffen

  • Grundkurs Digital Business
  • Englisch / Französisch / Italienisch / Spanisch
  • Deutsche Rechtschreibung / Grammatik
  • Buchhaltung / Rechnungswesen
  • Informatik / Tastaturschreiben

Kostenlose Vorkurse

Sobald Sie sich für eine Ausbildung an unserer Schule angemeldet haben, können Sie von unseren kostenlosen Vorkursen in Sprachen, Informatik, deutscher Grammatik/Rechtschreibung, Tastaturschreiben und weiteren Programmen profitieren.

Diplome / Kompetenznachweis

Erfolgreichen Absolventen wird das Bachelor Degree über Bachelor of Arts in Health Management der Robert Gordon Universität verliehen.

Bei Nichterreichen des Kursziels kann eine Wiederholung nach Rücksprache und Besprechung mit der Schulleitung erfolgen. Dabei sind alle Modulprüfungen zu wiederholen, in denen die Abschlussnote schlechter als „D“ war. Insgesamt sind drei Repetitionsprüfungen möglich.


Kursort Zürich

Benedict-Schule Zürich
Militärstrasse 106
8004 Zürich

Tel: 044 242 12 60
Fax: 044 291 07 90
E-Mail: info.zh@benedict.ch

Zu Fuss ca. 5 Min. ab HB/Europaallee
Bus Nr. 31 Haltestelle Kanonengasse
Bus Nr. 32 Haltestelle Militärstrasse  

Ansicht Lageplan
Gratis Parkplätze im Hause

Kursbeginn Zürich

Bachelor of Arts (BA) in Health Management

1. Studienjahr
23.04.2018
2. Studienjahr
04.05.2019
Kurseinführung
04.04.2020
3. Studienjahr
ab 18.04 2020

Kursdauer

Dipl. Kaufmann/-frau BVS in Health Management
2 Semester,  ca. 280 Präsenzlektionen

Betriebswirtschafter/in in Health Management
2 Semester,  ca. 280 Präsenzlektionen

Bachelor of Arts in Health Management
2 Semester,  ca. 320 Lektionen

Kursdaten

Dipl. Kaufmann/-frau BVS in Health Management

  • Montag, ganzer Tag, 09.00 - 12.00 Uhr und 13.00 - 16.00 Uhr
  • oder Montag- und Mittwochabend, 19.00 - 22.00 Uhr
  • oder Samstag ganzer Tag, 09.00 - 12.00 und 13.00 - 16.00 Uhr

 

Betriebswirtschafter/in in Health Management
Bachelor of Arts in Health Management

  • Samstag ganzer Tag, 09.00 - 12.00 und 13.00 - 16.00 Uhr


Dieser Studiengang setzt sich aus folgenden Lehrgängen zusammen:

  • Dipl. Kaufmann/-frau BVS in Health Management (1. Jahr)
  • Betriebswirtschafter/in in Health Management (2. Jahr)
  • Bachelor of Arts (BA) in Health Managment (3. Jahr)

Kurskosten Zürich

Bachelor of Arts (BA) in Health Management

1 Zahlung
1 x 30'000.– CHF
3 Zahlungen
3 x 10'340.– CHF
12 Zahlungen
12 x 2'675.– CHF
36 Zahlungen
36 x 920.– CHF

Lehrmaterial und Prüfungsgebühren BVS sind im Kursgeld inbegriffen.

Die Einschreibegebühr von CHF 800.-- ist im Kursgeld inbegriffen, fällig nach Erhalt der Anmeldebestätigung.

Exkl. Gebühr für das Ausstellen des Degrees von ca. CHF 100.- (Robert Gordon University)

Im Kursgeld sind die folgenden Leistungen eingeschlossen:

  • Alle Unterrichtslektionen, erteilt von qualifizierten und erfahrenen Lehrpersonen
  • Lehr- und Prüfungsmaterial sowie Online-Unterlagen zur Vertiefung des Stoffes und zur Prüfungsvorbereitung
  • kostenloser WLAN-Zugang während Ihrer Ausbildungszeit (ausser Luzern)
  • unbegrenzte Nutzung unseres Workshops mit permanenter Lehrerbetreuung
  • ordentliche Prüfungsgebühren der Schule
  • Ausfertigung des Notenausweises und der Diplomurkunde
  • Ihre Teilnahme an der Diplomfeier
  • kostenlose Benutzung unserer Parkplätze (nur in Zürich)

Profitieren Sie zusätzlich - mit Benedict Plus

  • vom Besuch der kostenlosen Vorbereitungskurse im Wert von CHF 850.--, z. B. Tastaturschreiben, Anwender-Informatikkurse (Word, Excel, PowerPoint, Access), Sprachen – Englisch, Deutsch, Französisch, Italienisch oder Spanisch, nach erfolgter Kursanmeldung.
  • z. B. im Wert von CHF 1500.-- von einem 100-Stunden-Abonnement im professionell betreuten Lerncenter – gültig für kostenlose Wahlfächer während und zwei Jahre nach Ihrem Lehrgangsbesuch. Für Informatikkurse (Word, Excel, PowerPoint, Access), Sprachen wie Englisch, Deutsch, Französisch, Italienisch oder Spanisch. 
  • Zudem gewähren wir Ihnen interessante Treuerabatte auf Folgekurse, die Sie dank Ihrem Einsatz noch einen Schritt weiter bringen können.
  • Wir nehmen uns für Sie gerne Zeit für eine kostenlose und fundierte Ausbildungsberatung: Bestandsaufnahme Ihres aktuellen Lebenslaufs und Erläuterung Ihrer beruflichen Möglichkeiten unter Berücksichtigung Ihrer persönlichen Vorstellungen und Zielsetzungen.

 

 



zurück